Through the Mirror von Endon

Die japanische Band Endon existieren schon über eine Dekade und beschreiben ihre Musik selbst als „catastrophic noise-metal“. Mit dem Album Through The Mirror bin ich auf die Band aufmerksam geworden. Im westlichen Teil der Welt bekamen sie mit ihrem 2014 erschienenen Werk Mama eine größere Hörerschaft. Die Touren an den…WeiterlesenThrough the Mirror von Endon

Have A Ball von Me First And The Gimme Gimmes

Me First and the Gimme Gimmes wurde 1995 in San Francisco, USA, gegründet und ist Punk-Supergroup. Diese besteht standardmäßig aus Spike Slawson von den Swingin‘ Utters und den Re-Volts am Lead-Gesang, Fat Mike von NOFX am Bass und den Backing Vocals, dann noch Joey Cape bekannt von Lagwagon an der…WeiterlesenHave A Ball von Me First And The Gimme Gimmes

Plastik von Oomph!

Mit dem sechsten Studioalbum Plastik von der Band Oomph! aus dem Jahre 1999 gibt es nun ein Werk, was ich immer gerne gehört habe. Aber ich greife vorweg. Erschienen ist es damals bei Virgin Records. Drei Jahre vor Release hatte Dero angefangen klassischen Gesangsunterricht zu nehmen und das sollte sich…WeiterlesenPlastik von Oomph!

Baby, Blau von The Wohlstandskinder

Das Internet sagt, dass das Album Baby, Blau von der Band The Wohlstandskinder im Jahre 2002 erschienen ist. Das dürfte das vorletzte Album der Kölner Truppe sein, die vielen schon lange zu diesem Zeitpunkt zu poppig wurden. Ich konnte und kann sie mir immer noch – hin und wieder –…WeiterlesenBaby, Blau von The Wohlstandskinder

Dreaming von Astillane

Astillane kamen mit ihrer EP Dreaming (VÖ: 19. Juni 2020) eher spontan ins Haus geflattert nachdem sich einige andere Themen nun doch nicht mehr ergeben haben, war eben wieder Raum für neues. Die Melodic-Hardcore-Band stammt aus Münster und gründete sich im Jahre 2018. Das aktuelle Lineup besteht aus Tilo Schachel…WeiterlesenDreaming von Astillane

Guts, Gore & Grind von Excrementory Grindfuckers

2001 ist damals noch als CD-R das Debüt-Demo Guts, Gore & Grind von den Hannoveranern Exrementory Grindfuckers erschienen. 30 Songs und unter 40 Minuten Spielzeit. Wikipedia beschreibt die Truppe aus Niedersachsen als Fun-Metal mit einer humoristisch-satirischen Mischung aus Pop-Musik, deutschen Schlager und Grindcore.1 Unter den Stücken, die den Grindfuckers zum…WeiterlesenGuts, Gore & Grind von Excrementory Grindfuckers

Lunatic von BVDLVD

BVDLVD. Kenne ich nicht. Aber was wie ein Zungenbrecher anmutet, wird eigentlich Badlad – „schlimmer Junge – ausgesprochen. Der Albumtitel Lunatic soll auf etwas „Durchgeknalltes“ hinweisen. Ob es sich dabei, um die eigenen Boxen, die Synapsen oder was anderes handelt, das bleibt – leider – ungeklärt. Mensch hat also freie…WeiterlesenLunatic von BVDLVD

Mondo Trasho Or A Strange Walk On The Filthy Side von Beelzebeat

Durch „Zufall“ bin ich während des Stöberns auf Bandcamp auf Beelzebeat gestoßen. Die Beschreibung der Band lautet heruntergebrochen: Psychobilly mit Grindcore vermengt = Grindabilly. Das Album Mondo Trasho Or A Strange Walk On The Filthy Side habe ich mir dann mal zu Gemüte führen wollen. Der Preis, siehe unten, ist…WeiterlesenMondo Trasho Or A Strange Walk On The Filthy Side von Beelzebeat

Brachialromantik von Letzte Instanz

Im Jahre 1998 gab es mit Brachialromantik vom Label Costbar / Autogram Records mit Sitz in einem beschaulichen Örtchen im Münsterland eine CD von Letzte Instanz. Heutzutage in vielerlei Mündern und Ohren, früher hielt sich das in Grenzen. Es handelt sich hierbei um eine Laune von mir, dieses Album zu…WeiterlesenBrachialromantik von Letzte Instanz

Millennium von Juse Ju

Der 1982 geborene Rapper Juse Ju ist in Tokio und Yokohama, beides Japan, aufgewachsen. Mit elf Jahren geht es in eine schwäbische Provinz, danach nach El Paso, Texas, USA. In der Info heißt es: „Dem Rap bleibt er auch über die Studienzeit in München, ein weiteres Jahr in Tokio und…WeiterlesenMillennium von Juse Ju

Alles muss kaputt sein von Pascow

Mit Alles muss kaputt sein, der vierte Longplayer, hat die Band Pascow einen größeren Übergang zu verzeichnen. Es wurde vom Label Plastic Bomb Records zu Rookie Records gewechselt. Außerdem gab es mit Flo Feratu einen neuen Bassisten in der Band. Aufgenommen wurde das Werk in Kurt Ebelhäusers Tonstudio 45 in…WeiterlesenAlles muss kaputt sein von Pascow

Awake To Emptiness von Blyh

Mit Transparent To The World hatte ich meinen ersten Kontakt mit der Black Metal Blyh aus Deutschland. Awake To Emptiness ist schon letztes Jahr erschienen und ist das zweite Album. Dieses wurde im Studio Liquid Aether aufgenommen und gemastert. What A Man Can Bear ist der Opener und man bekommt…WeiterlesenAwake To Emptiness von Blyh