Press "Enter" to skip to content

Sein wahres Gesicht von Lee Child

sharing is caring
(c) Blanvalet - Sein wahres Gesicht von Lee Child
(c) Blanvalet – Sein wahres Gesicht von Lee Child

Mit Sein wahres Gesicht von Lee Child habe ich kürzlich den dritten Jack Reacher-Roman zu Ende gelesen. Im Englischen hört das Buch auf den Titel Tripwire. Ein Wort und spannender als der deutsche Titel. Hoffentlich ist die deutsche Übersetzung nicht auch so. Ich lese im Original. Aus reiner Lust und Neugierde. Letzteres weil ich wissen möchte, wie weit ich mit meinen heutigen Englischkenntnissen komme. Weit genug, denke ich.

Im Prolog wird Victor Truman „Hook“ Hobie beziehungsweise seine Fluchtroute ausführlich beschrieben. Eine, die er nutzen möchte, wenn jemand sein „really big, well guarded secret“ entdecken sollte. Oder auch nur, wenn es so aussehen sollte. Dafür sorgt sein ausgeklügeltes „early-warning system“, welches aus verschiedenen geografisch geschickt platzierten „tripwires“, Stolperdrähten, besteht. Das erste ist 11.000 Meilen und das zweite 6.000 Meilen entfernt von seinem Zuhause. Eines wird aktiviert? Das bedeutet, sich von „loose ends“ zu trennen. Sprich alles abzuschließen und gegebenenfalls Leute eliminieren, die gefährlich werden könnten.

Gleichzeitig arbeitet Jack Reacher in Key West an zwei Jobs. Auf der Suche nach ihm ist ein Privatdetektiv. Er sagt, er wüsste nicht, wer der Mann ist, den der „Schnüffler“ sucht. Kurze Zeit später findet Reacher den Detektiv in einer Gasse. Tot. Das weckt irgendwie seine Neugierde, er lässt seine Arbeit dort liegen und macht sich auf den Weg nach New York. Dort hat der Privatdetektiv sein Büro.

Danach folgt alles Schlag auf Schlag. Er findet heraus wer der Auftraggeber war, trifft alte Bekannte wieder und ist auf einmal tiefer in der ganzen Angelegenheit als ursprünglich gewollt. Und viele Leute, die er mag, sind auf einmal in Gefahr.

Spätestens hier wird es sehr, sehr spannend. Die Figur Jack Reacher ist nicht ohne Grund so beliebt. Das Ganze wird mit erotischen Ausflügen, logischem Denken und einiges mehr garniert. Was dem Buch, erneut, außerordentlich gut zu Gesicht steht. Kann ich wieder einmal nur empfehlen.

-Werbelink-

sharing is caring
Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Sein wahres Gesicht von Lee Child
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray