Kategorien
Film

Ich bin Greta

Am 16. November 2020 wird von 23.20 bis 00.50 der Film Ich bin Greta auf dem Sender Das Erste ausgestrahlt. In der Hauptrolle ist Greta Thunberg, die schwedische Klimaschutzaktivistin, die durch ihre berühmten Schulstreiks bekannt geworden ist, zu sehen.

© WDR/B Reel Films - Ich bin Greta - ARD/WDR ARD-THEMENWOCHE 2020 "#WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS", "ICH BIN GRETA", ein Dokumentarfilm von Nathan Grossmann, Schweden/D/USA/GB, am Montag (16.11.20) um 23:20 Uhr im ERSTEN. Die ARD-Themenwoche 2020 (15. bis 21. November) stellt die Zukunftsfrage: "Wie wollen wir leben?". Unter dem Motto #WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS (Federführung: Rundfunk Berlin-Brandenburg) will sie auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise zeigen, wie Menschen in allen wichtigen Lebensbereichen gemeinsam Strukturen überdenken, aus Erfahrungen lernen und neue Ansätze wagen: in "Gesellschaft und Politik", "Wirtschaft und Arbeit", "Mobilität und Bauen", "Freizeit und Konsum" sowie "Umwelt und Klimaschutz". Auch das Fernsehpublikum, die Radiohörerinnen und -hörer sowie die Nutzer der ARD-Angebote im Netz sind aufgerufen, ihre Ideen zu Nachhaltigkeit, ihre Lebensentwürfe und Zukunftskonzepte vorzustellen. - Thema "Umwelt und Klimaschutz": Greta hat ein besonders inniges Verhältnis zu Tieren – seien es Pferde oder ihr Hund.
© WDR/B Reel Films – Ich bin Greta – ARD/WDR ARD-THEMENWOCHE 2020 „#WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS“, „ICH BIN GRETA“, ein Dokumentarfilm von Nathan Grossmann, Schweden/D/USA/GB, am Montag (16.11.20) um 23:20 Uhr im ERSTEN.
Die ARD-Themenwoche 2020 (15. bis 21. November) stellt die Zukunftsfrage: „Wie wollen wir leben?“. Unter dem Motto #WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS (Federführung: Rundfunk Berlin-Brandenburg) will sie auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise zeigen, wie Menschen in allen wichtigen Lebensbereichen gemeinsam Strukturen überdenken, aus Erfahrungen lernen und neue Ansätze wagen: in „Gesellschaft und Politik“, „Wirtschaft und Arbeit“, „Mobilität und Bauen“, „Freizeit und Konsum“ sowie „Umwelt und Klimaschutz“. Auch das Fernsehpublikum, die Radiohörerinnen und -hörer sowie die Nutzer der ARD-Angebote im Netz sind aufgerufen, ihre Ideen zu Nachhaltigkeit, ihre Lebensentwürfe und Zukunftskonzepte vorzustellen. – Thema „Umwelt und Klimaschutz“:
Greta hat ein besonders inniges Verhältnis zu Tieren – seien es Pferde oder ihr Hund.

Der Dokumentarfilm von Nathan Grossmann erhielt eine Weltpremiere bei den Filmfestspielen in Venedig. Die WDR-Koproduktion ist seit dem heutigen Freitag, den 16. Oktober 2020 in mehr als 300 deutschen Kinos zu sehen. Das Erste zeigt den Dokumentarfilm am 16. November im Rahmen der ARD-Themenwoche #WIE LEBEN.

Greta Thunberg wurde 2003 geboren und fing in jungen Jahren schon zu demonstrieren, sich mit dem Klima(schutz) auseinanderzusetzen. Das sie das Asperger-Syndrom hat, macht sie für mich sympathisch, da eine Gleichgesinnte. Ist aber irrelevant – aus meiner Sicht – für ihre Tätigkeit, ihr Vorhaben, ihr Tun und Handeln.

 

Hier kaufen und unterstützen:
buch7(**)

 

 

 

Ich bin Greta ist eine tolle, aufregende und erstaunliche Dokumentation. Die mich aber auch emotional involvierte. Wer nicht dazu kommen sollte, den Film in den Kinos zu sehen, sollte sich einen Platz im heimischen Sessel für den oben genannten Ausstrahlungstermin reservieren, eine Kanne Tee und eine warme Decke dabei.

(**)

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Ich bin Greta
Bewertung
41star1star1star1stargray
Product Name
Ich bin Greta