Press "Enter" to skip to content

Hilda und der Troll von Luke Pearson

(c) Reprodukt - Hilda und der Troll von Luke Pearson
(c) Reprodukt – Hilda und der Troll von Luke Pearson

Mit Hilda und der Troll von Luke Pearson liegt mir nicht nur ein Kindercomic vor, sondern auch ein interessantes „All-Ages“-Werk. Eines, was jede/r jeden Alters lesen kann. Hilda ist ganz vernarrt in die Natur, streift daher durch ihre nordische Heimat und schließt gerne Freundschaft mit den skurrilsten Geschöpfen. Die Suche nach dem Bergtroll erweist sich jedoch als gefährliches Abenteuer. Die blauhaarige Entdeckerin wird in der Wildnis von einem heftigen Schneesturm überrascht. Auf der Suche nach ihrem Heimweg entgeht Hilda nur knapp dem mächtigen Fuß eines ahnungslosen Riesen und trifft schließlich auf ein einsames Holzmännchen.

Hilda und der Troll war meine erste Begegnung mit Luke Pearson als Zeichner und Hilda als Charakter. Als ich eingangs sagte, dass es sich um ein All-Ages-Kindercomic handelt, habe ich nicht geflunkert. Es entspricht den Tatsachen und kann neben den ganzen Superhelden-Comics (oder was man sonst so präferiert) außerordentlich viel Spaß machen. Es ist schön, wie Hilda von ihrer Abenteuerlust getrieben durch ihre Heimat wandert und einen Troll sucht, den sie zeichnen kann.

Das alles ist so wunderbar dargestellt von Pearson. Kein Wunder also, dass ich Netflix dazu entschieden hat eine eigene animierte Serie dazu zu bringen. Mehr Lob geht eigentlich kaum noch.

-Werbelink-
Hilda und der Troll von Luke Pearson KAUFEN