Press "Enter" to skip to content

Apollo von Chris Baker, Matt Fitch und Mike Collins

(c) Selfmade Hero - Apollo von Chris Baker, Matt Fitch und Mike Collins
(c) Selfmade Hero – Apollo von Chris Baker, Matt Fitch und Mike Collins

Im Jahre 1969 war es soweit. Neil Armstrong, Edwin ‚Buzz‘ Aldrin und Michael Collins flogen zum Mond und zwei der drei Personen betraten auch den Mond – natürlich im Namen der Menschheit, der Entwicklung sowie – natürlich (zwinker, zwinker) – ohne Rüstungsstress gegenüber anderen Ländern. Die Autoren und Künstler Matt Fitch, Chris Baker und Mike Collins sind allesamt Briten und haben urbane Legende, den Gossip und die Spekulationen mit wahrheitsnahen Schilderungen kombiniert. Daraus ist eine Geschichte über das Leben, den Tod, Träume und die Realität entstanden – auch in Bezug auf diese Errungenschaft (im Namen der Menschheit). Das Comic heißt Apollo. Passend zum Namens des bemannten Raumschiffs Apollo 11. Erschienen ist das Ganze via SelfMadeHero in englischer Sprache. Soweit ich es gesehen habe ist die deutsche Version für den 20. März 2019 geplant und wird via Knesebeck erscheinen.

Das grafische Drama ist äußerst gelungen. Von den Übungsdurchläufen über den eigentlich Start bis zur Mondlandung ist alles dabei. Selbst die Unterhaltungen unter den Astronauten, in deren Freizeit, Journalisten, die Interviews mit Verwandten machen, eine Pflegerin, die einen Vater der Astronauten hegt und pflegt, beisteht möchte man sagen während er Reue zeigt und auch Stolz aufblitzt im Antlitz. Einige kurze Einblicke in die Familien gibt es ebenfalls, was das mit denen macht, die Vorbereitung. Wie viel davon Fiktion, hinzugedacht oder (auto)biografische Sequenzen sind, kann ich nicht beurteilen. Zusammen ergibt das allerdings eine schlüssige, gut visualisierte Geschichte um die erste Mondlandung und das Betreten des Erdsatelliten.

Bisher noch keine Bewertung / No ratings yet. 🙁

Hallo Besucher, bewerte doch ebenfalls!

-Advertisment-