Kategorien
Film

DVD Kritik: Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht

Ebeneezer Laurel ist verstorben. Obwohl Stan sich nicht sicher ist, ob er in einem verwandtschaftlichen Verhältnis zu dem Verstorbenen stand, macht er sich mit Ollie unverzüglich auf zur Testamentsverkündung. Im Haus Ebeneezers angekommen, erfahren sie, dass dieser ermordet worden ist und die Polizei ermittelt. Aufgrund eines Gewitters sind die beiden gezwungen, dort zu übernachten, zu […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Musik

CD Kritik: Live Punk Club von Slime

Mit „Live Punk Club“ gibt es eine, wenn nicht sogar die letzte Live-Aufnahme der Band. Viele Songs neueren Datums sind hier drauf enthalten, aber auch einige der alten Klassiker wie „Alle gegen alle“ und „Etikette tötet“ sind hier enthalten. Neuer sind dagegen Tracks wie „Schweineherbst“, vom gleichnamigen Album, „Stillstand“ und „Zweifel“. Letztgenannter Song ist für […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Musik

CD Kritik: Tons of Friends von Crookers

Crookers? Crookers! Ersteres dachte ich mir als ich den Namen zum ersten Mal hörte. Ich fand im Info die Mixtur interessant und schon hatte ich das Album kurze Zeit später auf dem Schreibtisch und wusste: Crookers sind ein italienisches DJ-Duo. Nach einigen Malen hören hieß es dann in meinem Kopf: Crookers! Mit dem aktuellen Album […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Literatur

Buch Kritik: I, Sniper von Stephen Hunter

Als vier radikale Berühmtheiten aus den 1960ern erschossen werden, inklusive einer Frau eines internationalen Medienmoguls, scheint dies ein glasklarer Fall zu sein. Eine große Menge an Beweisen ist für den Hauptverdächtigen, ein in Rente gegangener Marine-Sniper mit dem Namen Carl Hitchcock, vorhanden und bindet ihn an die Mordserie.

Kategorien
Musik

CD Kritik: Tribe of Force von Van Canto

Van Canto sind mit einem neuen Longplayer und mit neuem Label im Rücken zurück. Die Platte nennt sich „Tribe of Force“ und das Label ist Napalm Records. Eine interessante Kombination. Aber auch die Band ist mit ihrem Konzept des A-Cappella-Metal nicht uninteressant und so freute ich mich auch auf die neuen Songs.

Kategorien
Literatur

Buch Kritik: DuMont direkt Frankfurt von Martina Beuting

Die Main-Metropole in einem Buch. Unter den zahlreichen Hochhaustürmen, im alternativen Nordend und in verschiedenen Clubs und anderen Lokalitäten scheint Frankfurt am Main überzeugen zu können. Denn genau dies sagt dieser Reiseführer aus. Neben dem Cityplan, 12 Highlights, aktuellen Internet-Links und zahlreichen individuellen Reisetipps gibt es die dazugehörigen Beschreibungen und viele Bilder. Von Asia-Snacks über […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Literatur

Cornelsen English Library – Landeskunde: London A to Z von Stephen Brock und Anne Vaughan Buchkritik

„London A to Z“ von Stephen Brock und Anne Vaughan beinhaltet zwölf Geschichten über junge Leute in London. Abenteuer und alltägliches Leben, aber auch Leute und Plätze in Großbritanniens größter Stadt werden in den Kurzgeschichten widergespiegelt. Dazu kommen noch zahlreiche Aufgaben, ein Quiz, eine Karte von London sowie eine Karte des U-Bahn-Netzes dort. Das alles […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Literatur

Buch Kritik: Nachttankstelle von Andreas Kurz

Neue Geschichten vom Autor von „Das verdammte Glück“, dem Meister der skurrilen Überraschung und des absurden Wortwitzes. Zwei harte Kerle jagen ein kompliziertes Fremdwort im Wald und binden es als Trophäe auf die Motorhaube ihres Lasters. Gott läutet an der Tür aber keiner hat Lust aufzumachen. Eine junge Frau tötet ihren reichen alten Gatten, nur […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Literatur

Buch Kritik: Ich trag ein Massengrab im Herzen von Toby Fuhrmann

Wenn Deine erste Freundin von einem Kleinbus überfahren wird und Du stehst daneben. Wenn Groupies nach verrichtetem Liebesdienst vor Deinen Augen in Erdbebenspalten stürzen. Wenn Deine neue Freundin nicht mit Dir schlafen möchte, weil sie vergewaltigt worden ist und Dir ihr Vergewaltiger plötzlich am Tresen einer Bar das Du anbietet, an was denkst Du dann? […]
… Weiterlesen …

Kategorien
Literatur

Buch Kritik: Leben und Leben hassen von Dominik Steiner

„An den Moment an dem die Geborgenheit sich in Verfolgung verwandeln würde dachten wir nicht. Wir dachten nicht an die Regeln der Welt, über die wir so leichtfüßig hinwegtänzelten, wie wir ihnen ungebremst entgegenprallten. Wir dachten nicht an die Liebe, nicht an den Tod. Wir dachten nur an die einzelne Sekunde der Entrückung, die uns […]
… Weiterlesen …