Interviews

Claudia Bechstein im Short & Sweet-Interview

Teilen:

Claudia Bechstein, Model und Moderatorin, stand mir freundlicherweise für unser Short & Sweet-Interview zur Verfügung und beantwortete die dazugehörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen!

Was sind Deine aktuellen Literatur-Tipps?

Im Moment lese ich “A long way down” von Nick Hornby und immer wieder Carlos Ruiz Zafón. Ich liebe seine Bücher.

Wo bist Du gerade? Wie ist das Wetter dort wo Du gerade bist und was tust Du?

Gerade bin ich wieder in Berlin gelandet. Ich pendle viel zwischen Berlin und Cannes. / Das Wetter … nun … das ist so eine spezielle Geschichte in diesem Jahr. Ich bin froh, dass ich im Winter für längere Zeit in Kapstadt war und zumindest dort ordentlich Sonne tanken konnte. Zur Zeit ist es in Berlin eher kalt und grau. / Heute habe ich mich vor allem mit dem Zusammenstellen von Reiserouten durch Südafrika beschäftigt, da ich mit einem Partner in naher Zukunft maßgeschneiderte Individualreisen nach Südafrika anbieten werde. Für mich wird das – neben meinen Jobs als Model und Moderatorin – eine interessante Herausforderung und ich kann all meine persönlichen Erfahrungen einbringen.

Wenn Du einen Tag zeitreisen könntest…

Eigentlich finde ich unser Jahrzehnt in dem wir leben ganz in Ordnung. Allerdings mag ich die 60er und 70er Jahre sehr. Ich denke, dass ich sicher viel Spaß als Hippie auf Ibiza gehabt hätte 😉

Dein größter Fehler war?

Mein größter Fehler war – und ist bisweilen – dass ich mir manchmal zu wenig zutraue. Ich arbeite daran.

Welcher zeitgenössische Musiker liegt auf eurer Wellenlänge?

Mein Musikgeschmack ist relativ durchwachsen und vor allem stimmungsabhängig. Von Coldplay und Massive Attack über Damien Rice bis zu Pavarotti und Franco Corelli ist eigentlich alles vertreten.

Hast Du jemals ein Foto- oder Videostyling von Dir bereut?

Oh, da gab es einiges. Aber das werde ich euch natürlich nicht verraten 😉 Aber in meiner Zeit als Miss Germany gab es schon die ein oder anderen fotografischen Fehltritte. Mit den Jahren habe ich mehr und mehr dazu gelernt, vor allem, mit welchen Agenturen und Fotografen ich zusammen arbeiten möchte und auch nicht. Mit einem professionellem Team kann eigentlich wenig schief gehen.

Der beste Rat den ich geben kann ist …

Das ist schwer zu sagen. Generell habe ich für mich gelernt: mach, was dir Spaß macht; sei, wie du bist; liebe und lebe dein Leben und kämpfe für deine Ziele. Und ich mag das Zitat von Jean Jacques Servan-Schreiber (franz. Journalist): “Man muss Utopien glauben, um sie verwirklichen zu können.”

Ein perfekter Tag sieht so aus …

… ausschlafen, in einem kleinen französischen Dorf ganz lange frühstücken – selbstverständlich scheint die Sonne, ein Museum oder eine Vernissage besuchen, ein gutes Buch am Pool lesen, etwas Fitness und am Abend mit Freunden Essen gehen und dann den Tag in einer Bar ausklingen lassen.

Was kannst Du unseren Lesern über Deine aktuelle Tätigkeiten verraten?

Zur Zeit bin ich in der Kampagne von Olsen Fashion und in einer Print Kampagne von Maggi zu sehen. Für den Online Shop 7trends hatte ich viele Shootings und bin mit einem Jeans Special im aktuellen Magazin. In Naher Zukunft stehen einige Moderationen für meinen Kunden Euronics an und ein Projekt mit einem meiner Lieblingsfotografen Felix Rachor. Alle Neuigkeiten werden auch auf meiner Webseite www.claudiabechstein.com ständig veröffentlicht.

Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?

Für den Rest des Jahres habe ich mir einiges vorgenommen. Natürlich arbeite ich weiterhin an meiner Karriere als Model und Moderatorin. Ich möchte unbedingt französisch lernen, da ich seit diesem Jahr ein zweites zu Hause in Frankreich habe. Und dann möchte ich natürlich schnellst möglich meine Reise Webseite launchen. www.suedafrika-reisen-individuell.com wird demnächst online gehen. Ich freue mich auf viele spannende Anfragen und auf eine neue Herausforderung.

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare