Kategorien
Zeitung

Graswurzelrevolution 441 september 2019

Das ich die erste Graswurzelrevolution, für mich, gelesen habe, ist schon eine Weile her. Und im Zuge des Interviews mit Bernd Drücke, siehe hier, bekam ich Material zur Recherche und bot an, darüber etwas zu schreiben. Eigentlich war „zeitnah“ mein Plan. Wenn die Ausgabe von September 2019 aber erst im Mai 2020 erscheint, kann niemand mehr von zeitnah sprechen. Und Corona kann auch keine Schuld haben. Das kam erst im Dezember und im März 2020 war erst der Lockdown. Und dann kommt noch erschwerend hinzu: Internetzugang, wenngleich auch schlechter, sowie Gerätschaften waren vorhanden und mehr oder weniger funktionstüchtig. Aber jetzt habe ich es geschafft. Graswurzelrevolution 441 september 2019 ist durchgeleesen.

© Graswurzelrevolution 441 september 2019
© Graswurzelrevolution 441 september 2019

Die Themen sind ausgesprochen anregend und interessant. Die Wortwahl besser als in vielen anderen politischen Zeitungen, Magazinen, Fanzines et cetera. Man kommt sich nicht minderbemittelt vor, wird aber dennoch gefordert. Manches Mal „zu sehr“, das klingt so starr, hochgestochen. Die Menschen hier schreiben wahrscheinlich einfach so. Egal? Vielleicht. Vielleicht sollte mir das egal sein. Aber es ist es nicht vollständig. Ich möchte ja gegebenenfalls mit zum Diskurs beitragen und nicht darüber sinnieren müssen, was ich da gerade gelesen habe und ob ich es jetzt im Sinne des Autors verstanden habe oder nicht. Da verliere ich oft auch die Lust.

Aber was für Themen sind es denn, die ich hier als interessant beschreibe?

Ich könnte es mir einfach machen und auf die untenstehende Seite verweisen. Oder? Es geht um die Entwertung des menschlichen Lebens, Umweltschutz / Fridays For Future. Aber auch das bewusst machen, das wir ähnlich organisierte Teams für andere, ebenfalls wichtige, notwendige Themen benötigen. Wie zum Beispiel in Des Kaisers liebster Bundeswehr-Standort, Weltsozialforum Transformatorische Ökonomien 2020 in Barcelona und Die Zukunft gehört allen! um mal einige zu nennen.

Versteht sich von selbst, dass das alles einen pazifistischen Hintergrund hat und nicht mal mit verbalen Daumenschrauben versucht wird den Leser „rumzukriegen“. Das hat die Graswurzelrevolution und die jeweiligen Autor_innen* auch nicht nötig. Liest sich sehr flüssig und, wie gesagt, besser als die anderen Printerzeugnisse. Die ich oft als ziemlich anstrengend empfinde und die klingen als würde man nicht wollen, dass das jemand versteht. Hier hält sich das weitestgehend in Grenzen. Vielleicht lerne ich einfach davon und damit anstatt darüber „zu meckern“.

Die hier besprochene Ausgabe, kann hier gekauft werden.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Graswurzelrevolution 441 september 2019
Bewertung
31star1star1stargraygray
Product Name
Graswurzelrevolution 441 september 2019