Musik

CD Kritik: Twilight of the gods: A first step to the mental revolution von Frontside

(Dockyard1) Herrje, Namedropping vom feinsten hier auf dem Promozettel, genannt werden “Killswitch Engage” & “Bleeding Through” – Frontside sind laut Promozettel die Europäische Antwort auf den genannten Bands. Gegen Ende des Textes wird die Mixture von Frontside beschrieben und zwar so: “FRONTSIDE is an ultimate, ruthless killing machine in which the legacy of thrash metal […]

Musik

CD Kritik: Revolutions per minute von Skid Row

(Steamhammer / SPV) Mit ihrem Neuzugang Dave Gara (Schlagzeug) und ihrem jetzigen Sänger Johnny Solinger beweisen Skid Row eine Festigkeit in ihren Grundmauern und auch weit darüber hinaus, die Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger der Band niemand zugetraut hätte. Ich erinnere mich noch an diese Zeit als ich Skid Row noch mit Sebastian Bach […]

Musik

CD Kritik: Threes von Sparta

(Anti) El Paso, Texas, USA. Heimat von SPARTA und den verblichenen AT THE DRIVE-IN, und sicherlich einigen mehr. Die Band veröffentlichte vor nicht allzu langer Zeit ihr neues Album via Anti und nannten es „Threes“. Der Albumtitel kann laut Info nicht nur wörtlich genommen sondern auch metaphorisch betrachtet werden, denn es nicht nur das dritte […]

Musik

CD Kritik: Death to analog von Julien-K

Kennt noch jemand Orgy? Ja? Nein? Beides ist kein Verbrechen. Die Mitglieder Ryan Shuck und Amir Derakh haben nun mit Julien-K eine neue Band am Start die Rock mit Elektronik verbindet. Ja, solche passieren und heutzutage öfter denn je. Alles, jeder, wird mutiger und traut sich was oder liegt es am Erfolg derartiger Musik? Nun, […]

Musik

CD Kritik: Atemlos von Schiller

Ich habe letztes oder vorletztes Jahr Schiller live sehen dürfen – zum ersten Mal – und war schwer begeistert. Tolle Visualisierung, welche die Musik untermalt und ebenso tolle Songs die an Abwechslung – tanzbar, chillig und so weiter – kaum zu überbieten ist. Ich war und bin nach wie vor schwer begeistert von dieser Atmosphäre […]

Musik

CD Kritik: Eat Me, Drink Me von Marilyn Manson

(Interscope) Mr. Brian Warner – Provokation himself – ist mit dem neuen Longplayer „Eat Me, Drink Me“ wieder zurück aber was ist das? Stilbruch again. Nachdem die Plattenfirma schon mal das Video zu „Heart-shaped glass“ zum Skandal erklärt, MM turtelt mit neuer Freundin in Literweise Kunstblut rum, sowas schreit ja heutzutage schon danach.