Der Weg Einer Freiheit - Finisterre
Musik

Der Weg einer Freiheit – Finisterre CD Kritik

Der Weg Einer Freiheit - Finisterre
Der Weg Einer Freiheit – Finisterre

Mit diesen Worten aus Marlen Haushofers Die Wand beginnt das neue Album Finisterre von Der Weg einer Freiheit: „Ich weiß nicht, wieso ich das tue, es ist fast ein innerer Zwang, der mich dazu treibt. Vielleicht fürchte ich, wenn ich anders könnte, würde ich langsam aufhören, ein Mensch zu sein, und würde bald schmutzig und stinkend unherkriechen und unverständliche Laute ausstoßen. Nicht daß ich fürchtete, ein Tier zu werden, das wäre nicht sehr schlimm, aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden, er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund.“ Danach setzen einige sanfte, melancholisch-klingende Gitarrenakkorde ein und noch ein wenig später stürzt das Album in seiner ganzen Brachalität auf den Hörer ein.

Die Info wirft mit Namen um sich und vergleicht bestimmte Elemente von Der Weg einer Freiheit. So wurde Endstilles Direktheit ebenso im Sound wieder gefunden wie die Melancholie von Imperium Dekadenz, psychedelisch-ähnliche Momente wie bei Deafheaven und Wolves In The Throne Room sowie Anleihen des schwedischen Black Metal wie sie bei Marduk und Dark Funeral zu finden sind. Kann ich ehrlich gesagt nichts zu sagen, habe mit Black Metal eher wenig am Hut und das letzte derartige Album am von Hyems (deren aktuelles Studioalbum, um genau zu sein). Es kommt also nicht oft vor.

Musikalisch, textlich wie atmosphärisch gibt es hier aber nichts zu meckern. Es sind nur fünf Stücke. Da kann man kurz irritiert sein, dann schaut man auf die Laufzeit und alles ist wieder im Lot. Rund 45 Minuten geht der Longplayer und rast in einem Höllentempo daher. Gleichzeitig gibt es großflächige Post Black Metal-Einflüsse zu hören und einigermaßen ruhige Momente. Ja, sogar cleanen Gesang gibt es und alles tut dem Album ungeheuer gut. Erstaunlich vielseitiges und interessantes Album von Der Weg einer Freiheit, das mit dem Titel Finisterre daherkommt.

Werbung / Ad

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Der Weg einer Freiheit – Finisterre
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray

Schreibe einen Kommentar