Musik

CD Kritik: Tribe of Force von Van Canto

Van Canto sind mit einem neuen Longplayer und mit neuem Label im Rücken zurück. Die Platte nennt sich „Tribe of Force“ und das Label ist Napalm Records. Eine interessante Kombination. Aber auch die Band ist mit ihrem Konzept des A-Cappella-Metal nicht uninteressant und so freute ich mich auch auf die neuen Songs.

[aartikel]B002ZDOYT8:right:dr0a-21[/aartikel]Ich stehe echt auf die Coverversionen von Van Canto besonders auf dieser Platte und nun auch im Allgemeinen hervorzuheben sind „Rebellion“ und „Master of Puppets“ einfach beides Knallersongs – sowohl im original als auch von Van Canto performt. Geile Sache!

Hier gibt es in bester Van Canto-Manier auf die Ohren und, ich denke so, es kommt niemand hier zu kurz. Außer diejenigen die nur die Coverversionen von Van Canto im A-Cappella-Gewand hören möchten. Ich wünsche mir zwar auch mehr davon aber ich gebe mich auch mit neuen Sachen zufrieden, denn die sind meines Erachtens ebenfalls gut – vorausgesetzt man möchte sich die auch anhören und schaltet nicht auf stur.

Tolle neue Scheibe!

[xrr rating=4/5]

Schreibe einen Kommentar