Between The Buried And Me - Automata II
Musik

Between The Buried And Me – Automata II

Between The Buried And Me - Automata II
Between The Buried And Me – Automata II

Begonnen haben Between The Buried And Me mit einer Art progressiven Metalcore, den sie über mehrere Alben immer wieder erweitert haben. Einen Bruch gab es in dem Sinne nie, es war ein evolutionäre Vorgang, der weder plötzlich noch unvorhersehbar gekommen ist. Allerdings macht das en detail die einzelnen Stücke nicht immer vorhersehbar. Im Gegenteil. Mit Automata II gibt es die Fortsetzung zu Automata I, das einige Monate zuvor erschien.

Mittlerweile spielt die Band eine ausgeklügelte Mischung aus Elementen des Metalcore, des Progressive-Metals, Mathcore und etlichen anderen Stilen. Automata II beginnt mit einem längerem Stück namens The Proverbial Bellow und nimmt den Hörer direkt auf eine Reise mit, die durch verschiedene Stile führt. Diese sind wiederum so miteinander verflochten, dass es eine gut-kompatible Mixtur ergeben hat. Ein Genuss für die Fans.

Glide bereitet dahingehend auf Voice of Trespass vor und mit The Grid endet der zweite Teil des Longplayers. Glide verbreitet das Feeling von Jahrmarktsmusik und 7 oder französischer Salonmusik, Pop und wohlklingendem Sound und Klargesang. Die beiden anderen Stücke sind wieder typisch untypisch Between The Buried And Me.

Der zweite Teil fällt damit auch deutlich sanfter und weniger düster als noch der erste Teil aus. Das macht es vielleicht angenehmer für den Hörer und ergibt einen durchaus interessanten Blick auf beide Werke.

Automata I und II zeigen auf grandiose auf, wozu die Band fähig und was ihr musikalisches Bestreben ist. Die Virtuosität mit der Between the Buried And Me schon eine ganze Weile glänzen lässt sich nicht verleugnen. Ein tolles Werk.

Werbelinks:
* Automata II - Between the Buried and Me -



Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Between The Buried And Me – Automata II
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray