Annisokay – Arms
Musik

Annisokay – Arms

Annisokay – Arms
Annisokay – Arms

Am 17. August 2018 haben Annisokay ihr neues Album Arms via Arising Empire, einem Sub-Label von Nuclear Blast, veröffentlicht. Das Lineup besteht aus Dave Grunewald | Gesang, Christoph Wieczorek | Klargesang, Gitarre, Philipp Kretzschmar | Gitarre, Norbert Rose | Bass und Nico Vaeen | Schlagzeug. Gegründet wurde die Band im Jahre 2007 in Halle an der Saale. Soweit erstmal die Fakten.

Das deutsche Quintett ist für melodische und modern Rock- und Metal-Klänge bekannt. Umso überraschender, dass das Studioalbum Arms mit ein, zwei härter Songs beginnt, die aber im Verlauf melodische werden und somit den bekannten und gewohnten Weg des Sounds kaum merklich verlassen.

Und der Titel des Longplayers lässt sich auch mehrfach deuten: Arms für die Extremitäten – Arme – oder aber Arms für Waffen. Sollen wir die Arme also verschränken oder öffnen, um Menschen zu begrüßen. Sollen wir uns be- oder lieber doch entwaffnen. Und auch: Sind geöffnete Arme nicht zugleich auch entwaffnend? Zeigen wir nicht, dass die Person willkommen ist. Warum also sollte man dann bewaffnet in die Arme laufen? Es gibt eigentlich nur einen Grund: traumatische Erlebnisse. Aber die könnte man ebenfalls entwaffnen, wenn man sich Zeit nimmt und aufzeigt, das man nichts Schlimmes vorhat. Außerdem zeugen offene Gesten von Selbstsicherheit, das Gegenteil wäre Angst.

Wenn Sänger und Gitarrist sagt, dass es das Ziel war „gute“ Songs zu schreiben und das mit „Ich habe aufgehört mir neue Bands anzuhören und mich zu fragen, welche derer Sounds oder Ideen ich für Annisokay ausprobieren könnte und was deren Fans daran gut finden. Stattdessen gab es nur mich und meine Gitarre und ich begann draufloszuschreiben! Es geht um Emotionen und darum, die Geschichten der Songtexte, welche zunächst größtenteils von Bassist Norbert geschrieben werden, in Musik zu verpacken“. Dann glaubt man ihm.

Zuerst konnte ich kaum etwas damit anfangen. Die Ideen zündeten nicht so schnell wie bei Enigmatic Smile, doch es lief immer besser. Und so habe ich jetzt eine weitere gute Platte in meinem Player gehabt und hören dürfen. Ihr solltet das ebenfalls probieren.

Werbelinks:
* Arms - NUCLEAR BLAST and Annisokay -



Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Annisokay – Arms
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray