Kategorien
Musik

3D von Dritte Wahl

Am 18. September 2020 erscheint auf Dritte Wahl Records das neue Album 3D von Dritte Wahl. Nach ihrem letzten Album 10 kommen die Rostocker nach über drei Dekaden Punkrock mit einem weiteren Longplayer. „Der größte Vorteil daran war, das man bei so Dingen wie Elternabenden plötzlich ernster genommen wird“, lacht die Band. Das Zitat bezieht sich auf ihre Top-15-Platzierung. Weiter: „Man wächst halt mit seinen Aufgaben. Aber egal ob da nun dreißig oder dreihundert Leute stehen – du musst genauso abliefern wie vor
dreitausend Besuchern“ findet Frontmann und Bandleader Gunnar.

© Dritte Wahl - 3D
© Dritte Wahl – 3D

Das elfte Album der Rostocker wurde von Jörg Umbreit in den Münsteraner Principal Studios aufgenommen. Das Songwriting scheint entspannt verlaufen zu sein. „Wir müssen niemandem mehr etwas beweisen. Und aus dieser Position heraus lässt es sich herrlich entspannt musizieren. Das gibt uns die Freiheit Dinge zu tun, auf die wir Lust haben. Wir müssen nicht mehr die Härtesten sein, haben nicht mehr den Anspruch, Melodien zu erfinden, die es noch
nicht gegeben hat. Wichtig ist, dass es uns gefällt“. Zeugt davon. Aber auch: „Wir sind bei uns angekommen, wissen was zu uns passt, worauf wir Bock haben und worauf nicht“.

Brennt alles nieder – der vierte Song auf dem Album – wartet mit einer deutlichen Bildsprache auf. Kein Wunder. „Wenn man
noch alte, schreckliche Bilder, wie die aus Rostock-Lichtenhagen, vor den Augen hat, sind Busse voll mit flüchtenden Kindern, die verjagt werden, einfach nicht in Kauf zu nehmen. Wir führen hier ein halbwegs behütetes Leben, doch Dinge wie Vertreibung sind auf der ganzen Erde allgegenwärtig“.

 

Hier kaufen und unterstützen:
buch7(**)

 

 

 

Der Hauptanteil liegt bei den ernsteren Stücken, doch einen spaßigen Song pro Platte erlaubt sich die Band. Hier ist es Schöne Frau mit Geld. Die restlichen Stücke befassen sich mit dem Erwachsen sein, die Träumer, die Spinner in einer Gesellschaft. „Die Spinner, die Träumer, diejenigen die in der Gesellschaft immer so ein wenig untergehen, lagen uns schon immer am Herzen“.

Zur See hat mich ungemein getriggert. Ich weiß gar nicht, ob die Gesellschaft jemanden glücklich sehen kann. Die Zahl der Menschen mit Burn-Out, Depressionen et cetera steigt. Und ich bin einer davon. Ich weiß gar nicht was ich machen soll. Darf. Kann. In meinen „Talenten“ werde ich nicht gefördert, so viel ist klar. Da wird auf die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen geschaut. Gleichzeitig ist man „erschrocken“ ob der Zahl an Suizidtoten. Ja, klar. Einfach gedacht? Vielleicht. Oder auch nicht.

Video „WAS ZUR HÖLLE?“:

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Ich bin hin und her gerissen. Die Platte mit ihrer schweren Stimmung, die Situation „da draußen“ seit Monaten, meine eignen Befindlichkeiten, mein sich ändernder Musikgeschmack. Aber so ganz ohne Dritte Wahl möchte ich auch nicht. Und ich verstehe Musiker: Nicht immer nur Wiederholung. Keine leichte Entscheidung. Ich schwanke zwischen 3 und 4, tendiere aber doch dann eher zu 3,5 bis 4 von 5 Punkten. Sucht euch was raus. Nehmt euch Zeit, seid fair. Gute, punkrockige Platte, die Spaß macht. Aber auch nachdenklich stimmt.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
3D von Dritte Wahl
Bewertung
31star1star1stargraygray
Product Name
3D von Dritte Wahl