Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke
Literatur

Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke

Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke
Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke

Thilo Mischkes Huh! Die Isländer, die Elfen und ich war jetzt für einige Zeit mein Lesepartner. Ein Land über das ich herzlich wenig weiß, also, weniger als über Länder sowieso schon, der Titel klang interessant und … ja, warum nicht, nicht wahr?

Was ich mir als Reisebuch mit Fakten ausgemalt habe, war letztendlich auch genau das. Allerdings auch anders als in meinen Gedanken. Das komplette Buch hat allerdings auf mich gewirkt, wie das Kapitel mit dem erhobenen Zeigefinger, wo darauf hingewiesen wird, dass der Touristenstrom, das Land wegen dem so viele Menschen dort hin fahren eben durch diese so stark verändert wurde und wird, dass es nicht mehr das sein wird, was die Menschen eigentlich sehen wollen. Nur klingt das restliche Buch nicht durchweg nach „bleib weg“ samt erhobenen Zeigefinger, das ist eher subtiler. Vielleicht bin ich aber auch nur nicht empfänglich für die Schönheit Islands und demzufolge für die Pro-Argumente des Autors.

Dass es dort immer mehr oder weniger regelmäßig Suizide gibt, lässt sich anhand des Buches jedenfalls gut nachvollziehen. Wie viel Sonne gibt es dort? Drei, vier vielleicht fünf Monate, dafür aber sehr oft (nahezu) den ganzen Tag hell. Der Rest ist entweder in so einem Dämmerzustand oder komplett zappenduster.

Versteht mich nicht falsch. Trotz der schon sehr negativen Grundstimmung die bei mir ankommt, gibt es auch viel interessantes zu berichten. Das geht aber fast schon im Dämmerzustand unter und man muss schon gerne weiterlesen wollen, Neugierige besitzen, die auch noch unterstützend wirkt und das Lesenwollen noch verstärkt.

Letztendlich war Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke vollkommen in Ordnung. Allerdings hat es nicht alle Erwartungen erfüllen können und auch die Grundstimmung war eher: Es ist zwar schön hier, aber bleib trotzdem weg. Das eine Kapitel, hat das nochmal hervorgehoben. Trotz allem gibt es aber auch viel interessantes zu erfahren.

Werbung / Ad
Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Huh! Die Isländer, die Elfen und ich von Thilo Mischke
Autoren-Rating
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar