Kategorien
Literatur

High Heat von Lee Child

Die Novelle High Heat von Lee Child wurde 2013 veröffentlicht und beginnt am 13. Juli 1977 als der 17-jährige Reacher in New York Halt macht. Es herrscht eine Hitzewelle. In West Point möchte er seinen Bruder besuchen, doch er begegnet einer Frau namens Jill Hemingway, die von einem Mann belästigt wird. Er scheucht den Mann fort, nach einem kurzen Handgemenge. Doch er hört bald, dass dieser Mann Croselli heißt und einer der Mob Bosse New York Citys ist. Er hat Hemingway geschlagen, um zu schauen, ob sie verkabelt ist und schlussfolgerte daraufhin, dass sie eine FBI Agentin ist. Hemingway warnt Reacher mit den Worten, er solle die Stadt vor Mitternacht verlassen. Ansonsten wird es schlecht um ihn stehen.

© Transworld Digital – Lee Child – High Heat
© Transworld Digital – Lee Child – High Heat

Später trifft Reacher eine brünette Heranwachsende in einem Café und sie gehen zusammen ins CBGBs, fahren mit Chrissies Auto. Innen befindet sich neben einigen Leuten auch Hemingway und einer von Crosellis Männern, der sofort anfängt zu telefonieren.

Es ist außerdem die Zeit in der Son of Sam Angst und Schrecken verbreitet. Auch mit ihm gibt es eine kurze, intensive Begegnung. Gut eingebunden. Während dieser Geschichte fällt in der ganzen Stadt auch der Strom aus.

Ein kurzes aber intensives Vergnügen sowie äußerst gelungen. Keine typische Reacher-Geschichte aber dennoch mit den Merkmalen, die, die Leserschaft schon in den Romanen vorher abfeierte. Zurecht.

(**)

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
High Heat von Lee Child
Bewertung
41star1star1star1stargray
Product Name
High Heat von Lee Child