Dirk Bernemann – Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4 Cover
Literatur

Dirk Bernemann – Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4

Teilen macht Freude / Sharing is caring:
Dirk Bernemann – Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4 Cover
Dirk Bernemann – Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4 Cover

Buchkritik – Ganze zwölf Jahre ist es her als ich das erste Band von „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“ in den Händen hielt. Verschlungen und gefeiert habe ich es, dieses Buch von Dirk Bernemann. Gleiches gilt für den Nachfolger „Ich hab die Unschuld kotzen sehen – Und wir scheitern immer schöner“ im Jahre 2007. 2009 erschien der dritte Teil. Acht Jahre und zahlreiche Bücher später gibt es einen weiteren Nachfolgeband mit dem Titel „Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4“.

Knapp über 100 Seiten hat das neue Buch, das im Unsichtbar Verlag erschienen ist, und ertrinkt wieder in gesellschaftlichen Missständen. Personen im Heim verbünden sich, erstechen und fliehen. Gott hat die Schnauze voll, die Welt geht unter und möchte sie wieder erschaffen – nur eben ohne diese überaus lästigen Menschen. Ein Auto fährt und fährt ein Pferd an. Ein Mann hat Spaß mit einer Frau, der Hund beobachtet ihn, so zumindest das Gefühl. Am Ende bleibt jemand auf dem Boden liegend zurück.

Ein kleiner Ausblick auf die Geschichten Dirk Bernemanns im Buch „Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4“. Wie ich finde, und sicherlich auch einige mehr, ein überaus guter Nachfolger zum dritten Teil der ehemaligen Trilogie, nun Tetralogie. Kein Griff ins Klo, sondern einige Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollten – im Optimalfall. Auch gut ist, wenn es einfach „nur“ unterhält. Ist ja auch etwas schönes, diese Unterhaltung. Schöner neuer Teil, brutal, direkt und manchmal auch einfach mit Schwung vor dem Kopf schlagend. Ein verbaler Hammer. Ein großer.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Dirk Bernemann – Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray

Hits: 459

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare