(c) Katja Kuhl - Auf dem Bild: Olli Banjo
Interviews

Olli Banjo im Short & Sweet-Interview

Teilen:
(c) Katja Kuhl - Auf dem Bild: Olli Banjo
(c) Katja Kuhl – Auf dem Bild: Olli Banjo

Interview – Mit dem Rapper Olli Banjo konnte ich eines der Short & Sweet-Interviews führen. Ungewöhnliche Fragen bekommen ungewöhnliche Antworten. Wir haben über Verlieren, Künstler, Liebe zeigen, Aberglaube, Politik, das neue Album Großstadtdschungel und vieles mehr gesprochen.

1. Ich bin kein guter Verlierer wenn es um geht?

Beim Tennis will ich immer gewinnen! Vollkommen verrückt! Und im Rap Battle.

2. Mit welchem Künstler würdest Du Zusammenarbeiten um jemanden Deine Liebe zu zeigen?

Unbedingt mit Ellie Goulding. Ich glaube, ich liebe sie.

3. Bist Du abergläubisch?

Nein, aber ich bin gläubig. Sehr sogar. Ich darf Jesus „Abba“ nennen.

4. Worin warst Du schon immer optimistisch?

Ich konnte mich immer auf den FC Bayern verlassen.

5. Bei welchem politischen Ereignis in letzter Zeit hättest Du Dir ein anderes Ergebnis gewünscht und warum?

Präsidentschaftswahl USA. Bernie Sanders wär mein Mann gewesen. Aber ich bin ja kein Ami.

6. Moralisten oder Aktivisten?

Moralisten ohne Aktion sind lasch, und Aktivisten ohne Moral ungerecht. Hab ich mir jetzt aus den Fingern gesaugt, stimmt aber irgendwie.

7. Was ist der Sinn des Lebens?

Gott zu finden und in den Himmel zu kommen.

8. Was machen die meisten Anderen, aber Du nicht. Was tust Du stattdessen?

Die meisten anderen wählen CDU, ich wähle was anderes. „Die Partei“ oder sowas.

Olli Banjo - Großstadtdschungel Cover
Olli Banjo – Großstadtdschungel Cover

9. Bitte erzähle unseren Lesern etwas über Dein aktuelles Album.

Ich liebe es. Ich habe den Verdacht es könnte das bisher Beste meiner Karriere sein. Es ist emotional, politisch, parteiisch, gefühlvoll, radikal, uneitel und modern. Hört gerne mal rein. Würd mich freuen. 🙂

10. Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?

I „go with the flow“, wie dieses Lied von Queens of the Stone Age.

eventim.de – Tickets

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare