(c) AFM Records/Promo Foto - Ohrenfeindt
Artikel

Ohrenfeindt – Zwei Fäuste für Rock‘n‘Roll Track By Track Special

Teilen:
(c) AFM Records/Promo Foto - Ohrenfeindt
(c) AFM Records/Promo Foto – Ohrenfeindt

Die Band Ohrenfeindt hat zu ihrem Album Zwei Fäuste für Rock‘n‘Roll und für die Website tongues of destruction ein feines exklusives Track-By-Track-Special geschrieben. Hier beschreibt die Band die Songs einzeln und äußert sich dazu. Viel Spaß beim Lesen.

 1. Deine Mudder singt bei Lordi

Frau Jekyll ist streng zu ihren Kindern. Schließlich will sie, dass Du es mal besser hast. Aber wer weiß schon, was Deine Mudder macht, wenn Du erstmal im Bett bist. Ein ordentlicher Schluck Rock’n’Roll-Elixir und vier gut abgehangene Akkorde später zieht Frau Dr. Hyde am Mikrofon der finnischen Splatter-Rocker Lordi um die Häuser, um all das zu tun, was sie Dir eben noch verboten hat. Also: gut aufpassen im Sexualkundeunterricht und immer schön einen Schal umbinden – dann klappt das vielleicht später auch mit dem Rock’n’Roll.

2. Starkstrom Baby

Die logische Fortsetzung von „Strom“ („Auf die Fresse ist umsonst“ – 2013). Was kann danach eigentlich noch kommen? Das gibts wohl nur bei OHRENFEINDT: ein fettes Bottleneck-Riff und ein unfassbares Babe auf Methanol, das sieben Sprachen spricht und auch noch Mathe kann. Das drückt im Gesicht, während Dein Hintern nicht anders kann, als sich im Takt zu wiegen: Starkstrom Baby, Rock’n’Roll!

3. Wanda Wondergirl

Eine Liebeserklärung an die schönste Frau der Welt. Die brauchst Du nicht zu suchen, das hat eh keinen Zweck. Stattdessen wird sie Dich finden. Und aus ein paar unverbindlichen Runden wird dann möglicherweise die geilste Reise der Welt. Der ganze Weg, ein Leben lang. Für immer zusammen und nie mehr alleine: ein Paar wie Schnitt und Lauch. Ein schwerer Groove-Stampfer für Menschen, die Pornofilme immer bis zum Schluss gucken, weil sie fest an ein Happy End glauben.

4. König und Rebell

Ein schnelles Auto, eine dunkle Nacht und die Suche nach dem ultimativen Kick. Schwarz, tief, breit, stark. Gewinnen oder verlieren? Ist Dir egal, denn der Weg ist das Ziel und nach jedem Rennen kommt ein neuer Start. Eine Gratwanderung, ein Balanceakt auf der Klippe. Vollgepumpt mit Adrenalin im Rausch der Geschwindigkeit, die Kerze an beiden Enden angezündet. Das Pedal aufs Metall, voll und ganz im Hier und Jetzt. Dein Herz brennt hell, so hell – Du bist König und Rebell für eine Nacht!

Ohrenfeindt - Zwei Fäuste für Rock'n'Roll
Ohrenfeindt – Zwei Fäuste für Rock’n’Roll

5. Zwei Fäuste für Rock’n’Roll

Der Titelsong des Albums zeigt, dass es manchmal nur auf den richtigen Blickwinkel ankommt. Dein Leben läuft nicht gerade rund. Dieser Tag ist gebraucht, aber sowas von. Dein Chef hat Dich gefeuert und Deine Braut findet einen Anderen besser? Scheiß drauf! Das kann Dich nicht erschüttern, denn Du stehst mitten im Rock’n’Roll-Gewitter. Kutte an, Hände in die Luft und Haare schütteln im Takt. Mehr braucht es nicht. Zwei Fäuste für Rock’n’Roll!

6. So nicht

Ein schnelles, hartes Stück mit einer Botschaft an Vordrängler, Sitzblockierer und Nervsäcke, die mit Überlichtgeschwindigkeit durch ihre Kinderstube geschossen wurden und ausschließlich an sich selbst denken: Kippe aus, Klappe zu, mach ’n freundliches
Gesicht! Und noch was: wer denkt, Mundharmonikas gehören in die Volksmusik, sollte hier mal sein Ohr reinhalten. Ballert!

7. Zu früh

Der Soundtrack für Deinen Weg zum Job. Es ist irgendwie immer sehr, sehr deutlich zu früh, wenn Du morgens hoch musst, um Dich in Deiner alten Karre oder in der überfüllten U-Bahn zur Maloche zu quälen. Du bist noch lange nicht auf Betriebstemperatur – wer Dich jetzt anquatscht, spielt mit seiner Rente. Die einzige Fee, die es wirklich gibt, ist die Kaffee – und
unter einem intravenös verabreichten Liter davon gehen Deine Augen gar nicht erst auf. Eins ist mal klar: Dein Wecker ist ein Uhrensohn!

8. Irgendwann

Keine Ballade, aber dennoch eine sehr emotionale Nummer. Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, hinterlässt er eine Lücke im Leben derjenigen, die zurückbleiben – eine, die sich niemals schließt. Auch wenn die Zeit die Wunden heilt, die Narben sind für immer. Was bleibt, ist die Hoffnung auf ein Wiedersehen auf der anderen Seite, in einer besseren Welt. Irgendwann.

9. Nix oder Doppelt

Ein verbotenes Spiel im verqualmten Hinterzimmer mit einer sinistren Gegnerin, hochprozentigen Getränken auf dem Tisch und der Knarre darunter. Hier wird mit harten Bandagen geboxt. Wer kein vernünftiges Blatt hat, steigt aus oder blufft auf Teufel komm raus. Wenn Du nicht aufpasst, kommst Du da nicht lebend raus. All in, alles oder nix, nix oder doppelt – und nach Dir die Sintflut.

10. Dreh Dein Radio auf

Ein Lied auf das Leben, auf die Party und auf den Rock’n’Roll. Gib alles und lass das ordentlich krachen – die anderen sind schon alle da! Keine Zeit für schlechte Musik. Das muss drücken im Gesicht, und Du magst das laut! Ein fetter Gute-Laune-Stampfer mit einemaugenzwinkernden Seitenblick auf fünf soundgewaltige Herren aus Australien. Dreh Dein Radio auf!

11. 20359

Eine Hymne an den geilsten Fußballverein in diesem Spiralarm der Galaxis und seine derbe rockenden Fans. Eine Nachricht an die Gästefans: Schön, dass Ihr alle da seid! Fühlt Euch wohl auf unserem Kiez und habt eine großartige Zeit, singt und tanzt, feiert den Fußball mit uns! Und lasst uns nach dem Spiel einen miteinander trinken. Aber nicht vergessen: die Punkte bleiben hier!

12. Koks und Noten

Hier gehts um Kohle. Also: nicht um Asche, Zaster, Knete, Penunzen, sondern den schwarzen Stoff, den die Kumpels aus der Sohle nach oben holen. Und um den geliebten Rock’n’Roll. Morgens Koks, abends Noten. Es kann so einfach sein: Such Dir einen Job, den Du liebst, dann musst Du nie wieder arbeiten. Wenn Dein Hobby Dich dann auch noch glücklich macht, ist Dein Leben ein Fest. Auch wenn der Song dazu ein Blues ist. Koks und Noten!

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare