(c) obs/ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer - Auf dem Bild: Enzo Brandner (Kamera), Jennifer Ulrich (Bärbel), Bernadette Schugg (Produzentin), Jeanette Wagner (Regie), Philipp Hochmair (Pirmin)
News

ZDF dreht Ein Sommer im Allgäu

Teilen macht Freude / Sharing is caring:
(c) obs/ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer - Auf dem Bild: Enzo Brandner (Kamera), Jennifer Ulrich (Bärbel), Bernadette Schugg (Produzentin), Jeanette Wagner (Regie), Philipp Hochmair (Pirmin)
(c) obs/ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer – Auf dem Bild: Enzo Brandner (Kamera), Jennifer Ulrich (Bärbel), Bernadette Schugg (Produzentin), Jeanette Wagner (Regie), Philipp Hochmair (Pirmin)

News – In „Ein Sommer im Allgäu“ steht die Extremsportlerin Barbara (Jennifer Ulrich) nach einem Unfall vor einer großen Herausforderung: Sie muss sich wieder zurück ins Leben kämpfen. Der Film entsteht derzeit in den Allgäuer Alpen bei Oberjoch und am Tegelberg beim Schloss Neuschwanstein und gehört zur „Herzkino“-Reihe „Ein Sommer in …“. Neben Jennifer Ulrich stehen Philipp Hochmair, Michaela May, Herbert Knaup, Teresa Rizos, Michael Kranz, Niklas Nißl und andere vor der Kamera. Regie führt Jeanette Wagner, das Drehbuch schrieb Wolfgang Limmer.

Die offizielle Synopsis lautet wie folgt. „Vor über zehn Jahren hat Barbara das Allgäu voller Freude verlassen – doch jetzt ist sie gezwungen, wieder in ihre Heimat zurückzukehren: Nachdem die Extremsportlerin beim Klettern in Patagonien abgestürzt ist, ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Ihr Freund (Johannes Zirner) sieht sich nicht in der Lage, Barbara zu pflegen – ihre Familie dagegen umso mehr. Um Bärbel, wie sie zuhause genannt wird, unter die Arme zu greifen, legen sich nicht nur ihre Mutter Irene (Michaela May) und Vater Hans (Herbert Knaup) ordentlich ins Zeug. Ihre Schwester Moni (Teresa Rizos) hat sogar eine Fortbildung besucht, um Bärbel beim täglichen Training unterstützen zu können. Und tatsächlich: Wie es sich für eine echte Sportlerin gehört, kämpft sich Bärbel Stück für Stück zurück ins Leben – immerhin will sie eines Tages wieder laufen und sogar klettern können. Ihre Familie, das Allgäu und nicht zuletzt ihr Nachbar Pirmin (Philipp Hochmair), dessen Sohn Wim (Niklas Nißl) bei Bärbel seine Sozialstunden ableistet, helfen ihr dabei, ihrem großen Traum, wieder auf eigenen Beinen zu stehen, näher zu kommen.“

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 19. Juli 2017. Ein Sendetermin steht noch nicht fest

Hits: 158

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare