News

Christina Aguilera: Label im Panik-Modus?

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

News – Das neue Album von Christina Aguilera “Bionic” hat schlechte Verkaufszahlen, so das einige Musik-Insider sagen das ihr Label im “Panik”-Modus ist. Die Verkäufe für ihr viertes Album kamen knapp an die 200.000 Stück in 5 Wochen nach Veröffentlichung.

In den Billboard Charts landete es auf Platz 3 und fiel schnell aus der Top 10 raus. Als Vergleich dazu: Drakes “Thank me later” verkaufte in der ersten Wochen 450.000 Einheiten. Die schwachen Verkaufszahlen scheinen an der abgesagten Sommer-Tour zu liegen (zu wenig Zeit um zu proben). Und wegen ihrem Video “Not Myself Tonight” welches als sehr sexy betitelt wurde und in dem sie Bondage-Tools trug und Frauen küsste. Kritiker nannten sie dann eine Lady Gaga-Nachahmerin.

Ein RCA-Sprecher (RCA ist das Label von der Sängerin) verneint die Vermutungen und spricht bei Christina Aguilera von unverkennbarem Talent und das sie 100%ig hinter stehen. Der Manager kommentiert diese Vermutung mit den Worten: “Dies könnte kaum weiter von der Wahrheit entfernt liegen.”

Werbung / Ad

Hits: 13

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare