Michael Klomfass - Sexbomben und Feuerstühle - Das Männerlexikon Cover
News

Michael Klomfass veröffentlicht neues Buch Sexbomben und Feuerstühle – Das Männerlexikon

Teilen:
Michael Klomfass - Sexbomben und Feuerstühle - Das Männerlexikon Cover
Michael Klomfass – Sexbomben und Feuerstühle – Das Männerlexikon Cover

News – Karlsruhe (ots) – Nach seinem erfolgreichen Debüt (Licht aus! Finsternisjagd in der Sahara) veröffentlicht Michael Klomfass sein neues Werk: Sexbomben und Feuerstühle – Das Männerlexikon. Wie bereits in seinem ersten Buch, verknüpft der Autor auch hier Wissenswertes mit Humorvollem. Das unzensierte Lexikon handelt nicht nur über Männer, es richtet sich auch an diese. Gleichzeitig ist das Männerbuch aber auch für Frauen geeignet – als Geschenkbuch für ihren Partner.

Der Autor beschreibt die skurrile Welt der Männer von A bis Z. Von Aushilfscasanova, über Fußballgott, Political Correctness, Unterschichtenfernsehen bis Zocker-Gen gibt es jeweils Fakten, Historisches und Anekdoten.

Michael Klomfass geht (fast) allem nach, was ein moderner Mann wissen muss:

– Warum leben Männer am Grill archaische Triebe eines
Höhlenmenschen aus?
– Wie würde Goethe über das Heimwerkerglück schreiben?
– Warum kamen die Spanier nach Südamerika, um die Indianer zu
erobern, und nicht umgekehrt?
– Warum der Mann nur eine große Liebe – sein Auto – hat? U.v.m.

Kurzum, echte Männer dürfen endlich ihre niveaulose Seite kultivieren.

ÜBER DEN AUTOR MICHAEL KLOMFASS

Michael Klomfass, geboren 1967, wuchs in Ettlingen auf. Er ist als Senior Marketing Manager (Dipl.-Betriebswirt, FH) in Frankfurt tätig und lebt in Karlsruhe. Neben Triathlon und Klettern gehören UNESCO-Weltkultur-Sightseeing in bisher über 50 Ländern und Sonnenfinsternis-Jagd zu seinen großen Leidenschaften. 2006 reiste er für vier Minuten Dunkelheit in die Libysche Wüste und schrieb über diese Tour mit „Licht aus! Finsternisjagd in der Sahara“ (www.finsternisjagd.de) sein erstes Buch. Im Sommer 2008 jagte er den Schatten am Nordpol.

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare