(c) Wildbunch Germany - The Secret Man Poster
Artikel

Mark Felt Fakten

Teilen:
(c) Wildbunch Germany - The Secret Man Poster
(c) Wildbunch Germany – The Secret Man Poster

1. Wütend über seinen Decknamen „Deep Throat“

Mark Felt war ein glaubenstreuer, im Mittleren Westen aufgewachsener Christ. Daher machte es ihn rasend als Journalist Bob Woodward ihn über seinen Spitznamen „Deep Throat“ informierte. Als Reaktion darauf schrie er Woodward an.

2. Ein äußerst prägendes Erlebnis

In seiner Kindheit bekam Felt von seinem Vater ein Pferd in seine Obhut, damit er lernen sollte, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Als das Pferd eingeschläfert werden sollte, zwang Felts Vater seinen Sohn, es selbst zu töten. Dieses Erlebnis verdeutlichte die Bürde der Verantwortung: Manchmal muss man gewillt sein, zu zerstören, was man liebt, um es dadurch zu retten. Eine Metapher, die Felt möglicherweise zum Whistleblower machte?

3. Arbeit mit deutschen Spionage-Techniken

Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete Felt in der Spionageabteilung der Inlandsaufklärung, wo er hauptsächlich Spione während des Krieges jagen sollte. Dazu erlernte er diverse deutsche Techniken wie „unsichtbare Tinte“ oder „Geheimcodes zu toten Briefkästen“. Zudem übte er sich gezielt in der „Kunst der Fehlinformationen“, um Feinden Amerikas mithilfe von ausländischen Agenten, dem FBI und anderen Diensten der Alliierten falsche Informationen zuzuspielen.

4. Die Tochter eine Terroristin?

Das Verschwinden seiner Tochter Joan Felt war eine persönliche Tragödie. Felt hatte den Verdacht, Joan könnte in Verbindung mit der Terrororganisation „Weather Underground“ stehen – die das FBI zu der Zeit jagte. Er wollte sie um jeden Preis aufspüren, bevor das FBI es tat…

5. Komplizierte Ehe

Seine Ehe war alles andere als harmonisch. Die etlichen Umzüge quer durch die USA, Felts Abwesenheit zu Hause und das Verschwinden der Tochter hatten bei Audrey Felt tiefe Spuren hinterlassen. Sie ertrank ihren Kummer in Alkohol, setzte sich selbst auf Medikamente und war sehr wahrscheinlich manisch-depressiv, auch wenn es damals diese Diagnose noch nicht gab.

(Die ersten fünf Fakten stammen im Rahmen der Promotion zum The Secret Man von LimeLight PR / Wildbunch Germany. Die Rechte liegen also dort.)

The Secret Man Trailer (Deutsch):

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare