Interviews

Lasse Lindfors (Disco Ensemble) im Short & Sweet-Interview

Teilen:

Der Bassist Lasse Lindfors von der Band Disco Ensemble stand mir freundlicherweise für unser “Shorts”-Special zur Verfügung und beantwortete die dazueghörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen!

Zu welchem Song hast Du kürzlich erst noch mitgesungen und war das vor oder ohne Publikum?

Tina Turner – Private Dancer
Mit oder ohne Publikum – alles geht.

Welche Songs gehören auf jeden Fall auf jedes Punkrock-Starter-Kit?
 

-C. Aarme: Gasmask
-Jay Teatard: Death is forming
-Buzzcocks: Orgasm addict

Eine abgefahrene Delikatesse?

Als Kind habe ich es gemoch Margarine zu essen.

Deine drei Top-Musikveröffentlichung aller Zeiten – und bitte zu jedem einen kleinen Satz, warum?

Diese Auflistung ist immer schwer, sie fühlen sich immer so endgültig an.
-Nirvana – In Utero. Es ist schwer eine Nirvana-Platte zu wählen. Nevermind war nie meine Lieblingsscheibe, obwohl es das Offensichtlichste ist, was man sagen kann. Dies ist das Zeug womit ich Gitarre spielen lernte.
-Refused – Shape Of Punk To Come. Eine wichtige Platte für uns als Band.
-At The Drive-In – Relationship of Command. Jetzt ist es zehn Jahre her als sie erschient, ich schätze, dass man diese Scheibe mittlerweile einen Klassiker nennen kann.

Der verrückteste Traum den ich jemals hatte war …

Ich war am Skateboarden und zwar runter auf den Rolltreppen zur U-Bahn. Auf der Ebene fiel ich und verletzte mich am Kopf sehr schwer. Anstatt vom Gehirn das aus meinen gebrochenen Schädel kommen sollte, war es Spaghetti Bolognese.

Welche Sitcom magst Du am liebsten und welche Szene oder welches Zitat magst Du? 


Ich mag keine Sitcoms. Da ist etwas quälendes an der Tatsache dass die Charaktere immer im selben Apartment bleiben und nirgendwo hingehen. Wahrscheinliche einige alte obskure finnische Serien.

Was ist der größte Kompromiss den die Band jemals gemacht hat?  


Es gibt vier Individuen bei Disco Ensemble. Auf eine Art und Weise ist das Spielen in einer Band ein immerwährender Kompromiss. Aber das ist vielleicht etwas das eine Band so großartig macht und zu mehr erhebt als nur die Summe von Teilen.

Was möchtest Du in Deinem Leben noch erreichen?


Ich hoffe das ich inspiriert und aufgeregt darüber sein werde was ich tue.

Bitte erzähl unseren Lesern etwas über das aktuelle / kommende Album.
 

Das Album wurde in verschiedene Studios in Finnland mit der Hilfe von Produzent Lasse Kurki aufgenommen.
Wir machten die bewusste Entscheidung nur zehn Songs aufzunehmen – wir wollten ein kompaktes Paket kreieren. Wir haben erkannt, das wir nicht immer jedes Gefühl und jede musikalische Entwicklung auf jede einzelne Platte packen müssen.
Sehr früh in diesem Prozess fanden wir das, was später das Cover sein würde. Es ist ein Gemälde mit dem Namen “Birth of An Island” vom amerikanischen Künstler Ryan Browning. Wir haben letztendlich das Gemälde von ihm gekauft. Es ein riesiges Werk!
Wir haben auch an einer speziellen Buch-Version vom Album zusammen mit dem Grafiker Tomi Leppänen gearbeitet. Es beinhaltet Schreiben von verschiedenen Leute die im Schaffen des Albums verwickelt waren, plus Zeichnungen, Fotos und Gitarren-Tabulaturen von allen Songs.

Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?

Wir werden einige Festivals im Sommer spielen. Im Herbst gehen wir auf Tour durch Europa.

Produkte von Amazon.de

Teilen:

Kommentare