© Jakob Vehovar - Auf dem Bild: Kaiser Franz Josef
Interviews

Kaiser Franz Josef Interview

Teilen:
© Jakob Vehovar - Auf dem Bild: Kaiser Franz Josef
© Jakob Vehovar – Auf dem Bild: Kaiser Franz Josef

Mit der Band Kaiser Franz Josef konnte ich kürzlich anlässlich des Album „Make Rock Great Again“ ein Interview machen. Die Band aus Österreich sprach über – natürlich – das neue Werk, Auftritte und einiges andere.

1. Guten Tag. Vielleicht stellt euch einmal unseren Lesern vor.

Hey! Wir sind Kaiser Franz Josef, die eine Rockband aus Österreich.

2. Euer neues Album „Make Rock Great Again“ ist jetzt erschienen. Wie würdet ihr es stilistisch beschreiben und wie waren die Aufnahme zum Album?

Make Rock Great Again“ ist alles was wir selber gerne hören würden. Es ist kein singulärer Stil der durchgeht. Es ist unsere Art Rockmusik zu machen auf ein paar verschiedene Arten. Jeder Aspekt dieses Albums ist ausgecheckt und ausgefeilt und da wir den Sound in keinem Studio bekommen konnten, haben wir das Album in unserem Proberaum zusammen mit unserem Produzenten Alex Beitzke aufgenommen.

3. Am vergangenen Wochenende war Rock am Ring / Rock im Park. Wie empfandet ihr die Auftritte dort?

Es war magisch. Ich denke es ist für jede Band mal ein Meilenstein auf einem oder beiden dieser Festivals zu spielen und wir fühlen uns sehr vom Glück geküsst dies gleich vor unserem Albumstart in Deutschland zu machen

4. In einem Interview habt ihr mal sinngemäß gesagt, dass ihr nicht wisst, warum ihr das verdient habt auf diversen, größeren Festivals aufzutreten. Hat sich das mittlerweile gelegt und wie empfindet ihr jetzt das Spielen vor größeren Menschenmassen?

Wir machen nur Musik, weil wir Musik machen müssen. Es ist in uns und wir müssen es ´rauslassen. Und auf diesen Festivals spielen zu dürfen ist ein hohes Qualitätssiegel und wir sind sehr geehrt. Was das spielen von Menschenmassen betrifft sind wir trainiert. Wir haben AC/DC vor ein paar Jahren in Wels supportet. Da waren 80000 Leute. Das war ein einschneidendes Erlebnis.

© Jakob Vehovar - Auf dem Bild: Kaiser Franz Josef
© Jakob Vehovar – Auf dem Bild: Kaiser Franz Josef

5.Was definiert aus eurer Sicht einen Künstler und wie würdet ihr gerne wahrgenommen werden?

Das ist eine zu umfassende Frage um sie stichfest in einem Interview zu beantworten.
Fakt ist: Wir sind eine Rockband. Wie uns die Leute wahrnehmen können und wollen wir den Leuten nicht vorschreiben. Darum geht es doch im Rock n Roll, oder?

6. In einem anderen Interview habt ihr mal gesagt, das nach „Die große Chance“ eure Möglichkeiten gestiegen sind. Und auch, das ihr nun wahrgenommen werdet – also, in einem größeren Ausmaß. Das war 2013. Wie ist es euch seit dem ergangen? Was hat sich in den vergangenen vier Jahren getan? Was sind die größten Veränderungen für euch – positiv wie negativ?

Es hat sich sehr viel getan. Wir haben unseren Sound ausgefeilt. Wir haben alles ausprobiert. Wir waren oben, wir waren dann wieder unten. Wir haben die volle Persönlichkeitsbildung einer Rockband in einer relativ kurzen Zeit genossen bzw. ertragen. Es ist definitiv schwierig sich als authentische Rockband zu behaupten, wenn man bei einer Talentshow teilnimmt aber ich denke, weil wir immer geblieben sind wer wir sind, ist es uns gelungen.

7. Habt ihr bei eurem Support von AC/DC die Band kennengelernt?

Lustig, dass das jeder wissen will. Nein. Die Band wollte verständlicherweise mit nichts und niemandem zu tun haben was vor ihrem Auftritt passiert. Was keiner von uns ihnen übel nimmt, weil sie schon extrem lange im Geschäft sind und einfach andere Sorgen und Gedanken haben.

8. Warum sollten die Leute euer neues Album „Make Rock Great Again“ hören? Was hat sich gegenüber früher geändert?

Bei „Make Rock Great Again“ geht es weniger um Kaiser Franz Josef früher und/oder heute. Es ist eine Mission. Wir wollen, dass der Rock wieder zur Popularmusik wird wie er es einst in den Mid90ern noch war.Ich finde jeder sollte reinhören der irgendwie meint er hört mindestens auch „Rockbands“.Was uns stört ist, dass Rockbands heutzutage keine mehr sind und sich die Stilistiken immer mehr in die Extreme verschlagen, sprich: Metal oder Pop.Der Regulative Pol, der die Macht hat alles anzuziehen, wird verschmälert, wie die Mittelschicht der Europäischen Metropolen.

Kaiser Franz Josef - Make Rock Great Again Cover
Kaiser Franz Josef – Make Rock Great Again Cover

„Tour To Make Rock Great Again
23.09.2017: München – Milla
24.09.2017: Köln – MTC
26.09.2017: Hamburg – Headcrash
27.09.2017: Berlin – Auster Club

Teilen:

Kommentare