(c) jomu - Gerstengraspulver
Produkttests

jomu Gerstengraspulver

Teilen:
(c) jomu - Gerstengraspulver
(c) jomu – Gerstengraspulver

Produkttest – Gerstengraspulver als Getränk? Nie davon gehört. Kann man mal machen, denke ich mir und schon erhielt ich Proben in Form von Gerstengraspulver in loser Form aber auch in der „to go“-Fassung. Sprich: in gepresster Form. Presslinge eben.

Hier ist auch nichts anderes drin. So wie es naturgemäß sein sollte. Keine zusätzlichen Farb- und beziehungsweise oder Aromastoffe. Demzufolge und folgerichtig steht hier: 100% Natur. Es ist außerdem glutenfrei und Rohkost.

Das Gerstengraspulver – aber auch die Presslinge – lösen sich einfach in einem Glas Wasser (es wird betont, das ohne Kohlensäure relativ wichtig ist, glücklicherweise trinke kaum anderes Wasser) auf. Dann gilt es – und bloß nicht zimperlich – umzurühren. Alles schön verteilen. Es riecht stark nach Gras. Ob gemäht oder nicht, muss jeder selber entscheiden. Frisches Gras war es für mich.

Ich trinke viel und bekomme unweigerlich den Geruch in die Nase. Wenn das erste, zweite Glas noch reibungslos funktionierten, musste ich mich für die restlichen Gläser zusammenreißen. Das war für mich selber neu, dass ich derartig empfindlich reagiere auf den Geruch, wenn ich etwas trinke. Anscheinend trinkt mein Körper ungerne „frisches Gras“.

Morgens und mittags soll das Ganze belebend, abends hingegen fördert es den Schlaf. Bei mir geschah weder das eine, noch das andere. Bei mir sind aber auch vielleicht keine optimalen Gegebenheiten gegeben.

Ob, wie es geschrieben steht, das Gerstengraspulver entgiftend wirkt, konnte ich nicht beurteilen – dauert rund sieben Tage. Nach 2-3 Wochen soll man sich außerdem erheblich fitter fühlen und Verbesserung an seiner Haut bemerken. Auch hier kam ich zeitlich nicht soweit.

Es ist sicherlich einen Versuch wert, man merkt es aber es ist machbar. Wenn man nicht gerade sehr viel mit der Nase „trinkt“ und den Geruch beurteilt („frisches Gras“). Eigentlich nichts Schlimmes, sondern ein schöner Duft. Aber im Kopf ist bei mir anscheinend die Barriere, nichts zu trinken, was schön nach frischem Gras riecht. Aber glücklicherweise sind wir individuell und das kann (und ist sicherlich auch) bei jedem anders. Wer sich dafür interessiert, kann gerne hier – bei jomu Gerstengraspulver – einen Blick rein werfen.

Fazit
Review Datum
Reviewed Item
jomu Gerstengraspulver
Autoren-Rating
21star1stargraygraygray
Teilen:

Kommentare