(c) wieglas.de - Auf dem Bild: Völkerball
Interviews

Völkerball im Short & Sweet Interview

(c) wieglas.de - Auf dem Bild: Völkerball
(c) wieglas.de – Auf dem Bild: Völkerball

Interview – Mit dem Völkerball-Keyboarder Andreas Schanowski konnte ich kürzlich ein „Short & Sweet“-Interview via E-Mail machen. Wir sprachen über verschiedene Dinge unter anderem unangenehme Dinge mit Fans, Geräusche im Studio, Songideen und vieles mehr.

1. An folgendem Ort möchte ich unbedingt noch hin und zwar weil…

“Da gibt es so viele… Als Musiker hat man natürlich den Wunsch irgendwann auf den ganz großen Bühnen zu stehen, bzw. auf Bühnen auf denen auch schon die persönlichen Vorbilder gestanden haben. Darunter zählen sicherlich die Wuhlheide, der Madison Square Garden oder das Rock in Rio Festival. Fetter gehts ja nicht ;-)“

2. Ein Moment mit einem Fan den Du als „gruselig“ empfunden hast / empfinden würdest, wäre… ?

„Ich persönlich finde es unangenehm, wenn ein Fan, den ich zum ersten Mal sehe, mir gegenüber gleich sehr offen ist und mir sehr private Dinge erzählt. Das ist schon ein paar Mal vorgekommen, ich weiß einfach nicht warum man mir, ohne mich wirklich zu kennen, so etwas erzählt und vor allem weiß ich nie was ich antworten soll.“

3. Welches Geräusch ist unmöglich im Studio nachzuahmen?

„Ich glaube das sich im Studio so ziemlich jedes Geräusch nachahmen lässt. Alleine mit einem guten Synthesizer lässt sich schon so vieles nachahmen. Wenn man es gar nicht hin bekommt, kann man ja immer noch irgendwie das original Geräusch sampeln. ;-)“

4. Wessen Songideen würdest gerne einen Tag lang selbst haben und wieso?

„Ich habe oft das Gefühl das es den meisten Musikern wohl leichter fällt gute Musik zu schreiben als gute Texte, jedenfalls geht es mir immer so. Deshalb würde ich mir wünschen einen Tag lang Texte schreiben zu können wie Bob Dylan oder David Bowie. Die beiden gehören ganz klar zu den größten Textern in der Musik. Sie haben einfach ein unglaubliches Talent sich selbst lyrisch auszudrücken. So etwas kommt nicht von Heute auf Morgen, man merkt an dem unverkennbaren Stil das sie schon immer am laufenden Band geschrieben haben. Till Lindemann ist beispielsweise auch so jemand, jedenfalls wenn er auf Deutsch schreibt ;-)“

5. In der Wirklichkeit ist dies einfacher als einem gesagt wird:

„Das kommt sicher auf die Situation und auf den Menschen an. Wenn ich mir beispielsweise Donald Trump angucke, ist es offensichtlich einfacher US-Präsident zu sein als ich gedacht habe.“

6. Bist Du schon einmal mit einer anderen prominenten Person verwechselt worden?

„Nicht direkt, allerdings bin Ich als „Flake-Double“ öfters schon mit dem Namen „Flake“ angesprochen worden. Man hat mich auch schon als „Keyboarder von Rammstein“ bezeichnet“

7. Hast Du außergewöhnliche Hobbys?

„Ich habe einige Hobbys, davon würde ich aber nichts als „außergewöhnlich“ bezeichnen. Vielleicht ist es etwas ungewöhnlich das ich meine Bühnen-Outfits selber nähe.“

8. Das letzte Mal Badehosen trug ich und wo?

„Wow, das ist tatsächlich schon eine Weile her! Sommer 2015, am Strand von Kreta.“

9. Bitte erzählt unseren Lesern von eurem Live-Album und wie würdet ihr jemanden, der euch (und auch Rammstein) nicht kennt, eure Show beschreiben?

„Ich denke bei all der großartigen Arbeit die unsere Crew, Licht-, Ton, und Pyrotechniker leisten, steht wohl immer noch die Musik im Vordergrund und ist wohl auch immer noch das Beste was wir zu bieten haben. Jedenfalls brauchen wir uns, ohne überheblich klingen zu wollen, als Band musikalisch nicht zu verstecken. Genau das ist auf unserer Live-Platte zu hören, ein komplettes Konzert einer guten Band die Rammstein Songs, sehr nahe am Original und doch mit eigenen Akzent spielt. Unsere Show würde ich jemanden, der uns und auch Rammstein nicht kennt wohl als unterhaltsame und wirklich sehenswerte Show mit harter Musik, harten Kerlen, viel Feuer und fettem Sound und Licht, beschreiben. Ich habe schon öfters Leute auf unseren Konzerten getroffen die Uns und auch Rammstein nicht kannten und auch keine Ahnung hatten, was sie erwartet. Bisher waren sie alle begeistert.“

10. Wie sehen eure Zukunftspläne aus?

„Weitermachen! Weiterhin so viele Konzerte spielen wie bisher und weiterhin versuchen noch mehr Menschen auf unsere Konzerte zu locken. Außerdem haben wir nie aufgehört weiter an uns und unserer Show zu feilen, um alles noch weiter zu bringen und den Leuten auch weiterhin immer mal wieder was Neues präsentieren zu können! Es wird also weiter gehen!“

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Schreibe einen Kommentar