Interviews

Annemie im Short & Sweet-Interview

Die Sängerin Annemie, ehemalige DSDS-Kandidatin, stand mir freundlicherweise für unser Short & Sweet-Interview zur Verfügung und beantwortete die 10 Fragen. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist Dein Lieblingsessen und wo schmeckt es am Besten?

Gefüllte Paprikaschoten mit Reis – natürlich am besten von meiner Mama zu Hause 🙂

Das erste was ich beim Aufwachen sehe ist… ?

Die Decke von meinem Schlafzimmer oder mein Kissen – je nach dem wie gerade daliege… 🙂

Die beste musikalische Zusammenarbeit zwischen zwei verschiedenen Genre-Künstler ist Deiner Meinung nach?

Christina Aguilera und Andrea Bocelli

Was empfindest Du als Stärke von Dir, was als Schwäche?

Stärke: mein unerschütterlicher Ehrgeiz – und meine Schwäche ist, dass ich manchmal nicht meinen Mund halten kann 🙂

Wogegen hast Du Dich einst aufgelehnt, das Dir aus heutiger Sicht nur noch lächerlich erscheint?

Da fällt mir nichts ein…

Was möchtest Du in Deinem Leben noch erreichen?

Meine erste Nr. 1 in den Charts!

Wo siehst du dich als Künstlerin in 5 Jahren?

Auf der Bühne beim Singen 🙂

Was ist der Sinn des Lebens?

Klingt kitschig, aber ganz ehrlich: MUSIK! Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an Musik denke, über Musik rede, Musik höre oder Musik mache 🙂

Bitte erzähl unseren Lesern doch etwas über deine aktuelle / kommende Veröffentlichung, dem Artwork, der Entstehung usw.

Ich liebe meine erste Single, es ist genau die Art von Musik die ich immer machen wollte und mit der ich mich wohlfühle. Voller Power und Energie, sehr sexy aber auch gefühlvoll. Ich fühle mich selbstbewusster und stärker wenn ich „Animal Instinct“ singe oder auch nur anhöre.
Entstanden ist der Song mit meinen Produzenten und wir haben solange daran gefeilt bis er „100% Annemie“ war 🙂
Die Artwork finde ich super, weil sie geheimnisvoll und mystisch ist, trotzdem aber das wichtigste offenbart, nämlich das TOR ZUR SEELE – meine Augen 🙂

Welche Zukunftspläne hast du?

Musik machen und vor allem viel auf der Bühne stehen und meine Fans unterhalten!

Schreibe einen Kommentar