(c) Sabrina Didschuneit - Michael Holtschulte
Interviews

Michael Holtschulte im Short & Sweet-Interview

Teilen macht Freude / Sharing is caring:
(c) Sabrina Didschuneit - Michael Holtschulte
(c) Sabrina Didschuneit – Michael Holtschulte

Mit dem Cartoonisten Michael Holtschulte konnte ich kürzlich ein Short & Sweet-Interview machen. Wir sprachen über den Heimartort, Fertiggerichte, dem stärksten Getränk, Comedians und Komödien sowie sein aktuelles Buch Statt Noten. Viel Spaß bei diesem Interview.

1. Was sind die drei wichtigsten Punkte in Sachen Pro / Kontra – jeweils 3 – wenn es um Deinen Heimatort geht?

1.) Pro: Man kommt gut aus Herten weg, da es viele Autobahnanbindungen gibt (je nach Baustellenlage). Kontra: Die Anbindungen sind bitter nötig, da es trotz vorhandener Strecke keinen eigenen Bahnhof gibt.
2.) Pro: Viel Grün. Kontra: Das Grün ist aufgrund der vielen Baustellen nur schwer zu erreichen.
3.) Kontra: Die exorbitant hohe Grundsteuer. Pro: Durch die Baustellen hat man das Gefühl, man bekommt auch etwas dafür geboten.

2. Dein liebstes Fertiggericht ist?

Die meisten Fertiggerichte fallen unter die Kategorie „zum Scheißen reicht´s“. Am wenigsten ekelhaft empfinde ich aber wohl Fertigpizza, weil da die Geschmacksverstärker nicht ganz so in den Vordergrund treten.

3. Was war das stärkste Getränk was Du je getrunken hast und wo, warum und zu welchem Anlass?

Stroh Rum pur. Anlass? Keine Ahnung, woher soll ich das nach Stroh Rum pur noch wissen?

4. Welchen Comedian und welche Komödie findest Du nicht witzig?

Ich hätte jetzt spontan Oliver Pocher gesagt, aber es geht ja um Comedians und das wäre in dem Fall ein Euphemismus. Dann allgemein Comedians, die ihre Gags bei Cartoonisten klauen. Wobei die Gags ja witzig sind, aber die betreffenden Comedians offensichtlich nicht.
Als Komödie empfand ich zuletzt die göttliche von Dante Alighieri als extreme Mogelpackung.

5. Welches Accessoire trägst Du immer?

Ich musste mir gerade eben erst wieder sagen lassen, dass ich doch mal bitte mein iPhone aus der Hand legen soll. Also wird´s das sein.

6. Wenn Du in die Haut eines Mannes schlüpfen könntest, für wen würdest Du Dich entscheiden?

Rocco Siffredi.

7. Wenn ich ein Tier wäre, dann würde ich gerne … sein und wieso?

Woher soll ich wissen, was du für ein Tier sein möchtest?

8. Musik und Humor – möglich? Beispiel(e)?

Humor in Musik ist natürlich möglich! Siehe Die Ärzte, J.B.O., Alligatoah und und und …
Musik in Humor ist auch möglich. Das haben Martin Perscheid und ich gerade erst bewiesen.

9. Bitte erzähl unseren Lesern etwas über Deine aktuelle Veröffentlichung.

So ein Zufall! Diese Frage passt ja hervorragend zur vorherigen Frage!
Martin Perscheid und ich haben das Buch „Statt Noten!“ herausgebracht, in dem ausschließlich Cartoons für Musiker sind. Es ist das weltweit erste Buch, das nicht nur Cartoons für Musiker beinhaltet, es durften auch nur CartoonzeichnerInnen mitmachen, die selbst ein Instrument spielen.
Für die Authentizität.

10. Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?

Ich bin gerade viel zu beschäftigt, um Pläne zu machen. Ich zeichne gerade an mehreren Büchern, die alle dieses Jahr noch erscheinen sollen und in Sachen Cartoon-Liveshows und Signierstunden stehen auch einige Termine an. Zum Beispiel am 12.4.in Hannover, wo ich um 16 Uhr im Comix signiere und um 20 Uhr mit Oli Hilbring im Leibniz Theater auftrete. Oder dieses Wochenende, an dem ich beim Weekend of Hell bin und dort alles bemale und signiere, was mir hingehalten wird.

Werbung / Ad
Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare