Interviews

Coronatus im Short & Sweet-Interview

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Coronatus standen freundlicherweise für unser Short & Sweet-Interview bereit und beantworteten die dazugehörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen mit dem Intervew von und mit Coronatus.

Folgendes Reiseziel kann ich empfehlen weil… ?

Die schottischen Highlands, weil die Landschaft tatsächlich in weiten Teilen so grandios und bombastisch ist, wie man es von so manchem Kinostreifen her kennt.

Was kannst Du jungen Nachwuchskünstlern empfehlen?

Sich selbst darüber klarzuwerden, wie weit man für seine Ziele gehen will, was man bereit ist, dafür selbst auch aufzugeben.

Das letzte mal als Du Glück hattest?

Kleine Glücksmoments bekomme ich recht oft, zB durch meine Söhne. Ansonsten war zB der Moment, als wir unser letztes Album fertiggestellt hatten, ein grandioser Moment.

Neben welcher Band würdet ihr gerne mal aus optischen Gründen auf der Bühne stehen?

Aus optischen Gründen? Nochmal bei Sharon und WithinTemptation… Leider, leider waren wir da ja nicht gleichzeitig auf der Bühne…Die Schandmäuler(-innen) wären auch fein. Aber vielleicht passt auch besser Gwar zu uns…

Was für eine Art Mann bist Du? Wie würdest Du Dich beschreiben?

Fiese Frage! Klein, hässlich und immer geil…nein, ich denke ich bin jemand, der sich in eine Sache rein verbeißen kann. Das kann sich dann sowohl zu einer Tugend, als auch ins Gegenteil wenden. Ich bin kein ausgeglichener Mensch.

Wenn ich ein Charakter aus einem Buch sein könnte, ich würde mich für … entscheiden, warum?

Ich habe vor nicht allzulanger Zeit eine Fantasy Roman über die Nibelungensage gelesen. Der Held war in diesem Fall aber nicht Sigfried, sondern eher die Figur des Hagen. Das hat mich schwer beeindruckt…

Mit welchen Bands fühlt ihr euch am meisten verbunden?

Intensiven Kontakt haben wir bisher eigentlich mit keiner anderen Band gehabt (so dass man öfters gemeinsame Konzerte gemacht hätte, oder so…). Musikalisch gibt es ne Menge Verbundenheiten, sowohl bei Bands aus unserem Metier, als auch Genre-übregreifend.

Was sind die besten beziehungsweise schlechtesten Bandnamen, die du jemals gehört hast?

Toll finde ich zB „Nachtgeschrei“ oder „Unheilig“. Man hat sofort irgendwelche bizarren Bilder dabei im Kopf. Ganz schlimm finde ich diese Elektro-Namen bzw Kürzel wie „XP8“ oder selbst „ASP“

Erzähl bitte ausführlich etwas über das neue Album.

Auf der Fabula Magna haben wir Mythen und Legenden verarbeitet, teils lokaler, teils internationaler Herkunft. Musikalisch haben wir diesmal versucht, etwas mehr Folk bzw. Pagan einfließen zu lassen. Insgesamt kann man auch durchaus sagen, dass die Songs schneller und heftiger geworden sind, als in der Vergangenheit. Die Aufnahmen und der Mix fanden zwischen Mitte Oktober und Mitte November statt. Dazu waren wir wieder im bewährten Studio E der Klangschmiede in Mellrichstadt unter der Regie von Markus Stock (The Vision Bleak etc.). Aufgrund der Tatsache, dass unser neuer Rhythmusgitarrist Aria aus dem Iran stammt und seine Aufenthaltsgenehmigung noch nicht geklärt war, durfte er jedoch Stuutgart nicht verlassen. Daher haben wir seine Parts im u3-Studio bei Oliver Sczcypula eingespielt.Weitere Gitarrenparts haben wir bei unserem auf der Porta Obscura vertretenen Gitarristen Johann Frey aufgenommen. Diese Tracks wurden dann in die Klangschmiede transferriert und dort nochmals re-ampt. So hat dann doch noch alles geklappt. Studiogäste waren unter anderem die Violinistin Valentina Olik, sowie einige Chorsänger, unter anderem Teddy Möhrke von Deadalous. Das Artwork haben wir bei Luksz Jaszak machen lassen, welcher ja u.a. auch für The Vision Bleak arbeitet. Die Idee mit der Nonne in der Bibliothek haben wir uns jedoch selbst ausgedacht. Die Fotosession mit dem Modell war dann auch recht lustig…insgesamt sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Relaxt war das Ganze nicht, wir hatten zwischendurch auch noch einige Live-Gigs, u.a. auf dem MFVF in Belgien. Aber Coronatus braucht wohl etwas Druck um kreativ und produktiv zu sein;-)

Wie sehen eure Zukunftspläne aus?

Nun, dieses Interview fällt mit einem für die Band sehr traurigen Ereignis zusammen: unsere Sopranistin Carmen verlässt uns. Sie erwartet ihr 2. Kind und wir haben daher alle ausstehenden Konzerte abgesagt, da diese Gigs doch zu riskant für die Schwangerschaft wären. Auch nach der Geburt möchte sie sich ganz ihrer Familie widmen. Lisa Lasch ist bereits seit Januar nicht mehr bei uns. Sie konnte sich nie richtig in die Band integrieren, war vielleicht einfach noch etwas zu jung. Die letzten Gigs haben wir mit Ada Flechtner, ihrer Vorgängerin, absolviert. Somit stehen wir vor der Situation, derzeit keinen Gesang mehr zu haben. Wie es genau weitergehen wird ist daher noch völlig unklar. Sicher ist, nur dass wir in jedem Fall weitermachen! Jedoch brauchen wir nun erst mal ne kleine Pause, um die Wunden zu lecken und wieder auf die Beine zu kommen, denn schließlich sind die beiden Sängerinnen unser spezielles Wahrzeichen gewesen. Ich persönlich wünsche mir natürlich, dass Carmen vielleicht nach der Geburt doch noch mal Lust bekommt, bei Coronatus zu singen, aber im Moment sieht es nicht so aus. Wie auch immer, wir melden uns noch nicht gänzlich ab! Für den interessierten Fan: einfach ab und zu auf unsere HP schauen, da werden wir die neusten Entwicklungen bekanntgeben.

Werbung / Ad
Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare