Interviews

Catamenia im Short & Sweet-Interview

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Ari und Riku von der Band Catamenia standen mir freundlicherweise für unser Short & Sweet-Interview zur Verfügung und beantworteten die dazugehörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen.

Was ist Dein aktueller Musiktipp?

Ari: Ich versuch mit den existierenden Bands mitzuhalten. Hahaha, ich bin viel zu faul um mich auf den Laufenden zu halten was die ganzen Bands angeht.

Riku: Glaube an Dir selbst, an den Dingen die Du tust und verliere nie den Glauben an Etwas was mit Musik zu tun hat oder damit verbunden ist.

Wenn ich eine Farbe wäre ich … und warum?

Ari: Wahrscheinlich Blau. Warum? Weil Blau blau ist.

Riku: Silber, weil ich Silber bin. Verstehst Du, mein Nachname Hopeakoski bedeutet Silver Rapids.

An folgendem Ort möchte ich unbedingt noch hin und zwar weil…

Riku: Das ist echt verdammt schwer, weil ich es liebe zu Reisen. Aber im Moment würde ich Japan sagen, weil ich dort immer schon einmal hin wollte und ich Sushi liebe.

Ari: Im Moment würde ich echt gerne Machi Picchu besuchen und viele andere Bauten von verlorenen Kulturen. Alles in allem, wäre eine Weltreise die richtige Antwort im Moment.

Eine abgefahrene Delikatesse?

Ari: Eine traditionelle Finnische Speise mit dem Namen Rössypottu. Diese wird aus Blut und Kartoffeln gemacht und Du kannst Dir denken wie diese schmeckt.

Riku: Ich denke es gibt genug davon, aber im Moment fällt mir keine ein.

Tag oder Nacht?

Riku: Nacht! Ich war schon immer ein Nachtmensch und meine Ideen und Songs entstehen meist zu dieser Zeit. Ich beantworte sogar diesen Fragebogen in der Nacht.

Ari: Tag, weil ich Nachts arbeite und ich gerne ein wenig Freizeit habe.

Wenn ich sterbe…

Ari: … das nervt ganz gewaltig!

Riku: Es kann heute oder morgen passieren, ich kann aber auch ein verschrumpelter alter Sack sein.

Wie bist Du aufgewachsen?

Ari: Langsam! Nein, ich hatte eine ziemlich gewöhnliche Kindheit, außer das mein Vater vor meiner Geburt weggegangen ist und ich das einzige Kind in der Nachbarschaft mit nur einem Elternteil war. Es bedeutete hartes Kämpfen und eine dicke Haut um in der Gang zu sein. Aber so wie ich es sehen, war es nur eine gute Sache. Es bereitete mich viel besser auf mein Erwachsenendasein vor als viele Andere die in einer weichen, wollige Seifenblase aufgewachsen sind.

Riku: Ich bin reisend aufgewachsen, weil mein Vater einen Job hatte der es zur Notwendigkeit machte öfter die Orte zu wechseln. Er war Projekt-Ingenieur. Aber trotz allem hatte ich eine großartige Kindheit hatte und mein Vater hat mir mein erstes Metal-Tape kaufte als ich 6 oder so war – Es war „The Number of the Beast“ von Iron Maiden. Vielleicht haben meine Eltern schon da erkannt, dass ich nur eine Vergeudung von Raum war und Musiker sein wollte, so gaben sie mich schon früh auf. Hahaha. Nur Spaß. Ich hatte eine großartige Kindheit und bin gut aufgewachsen.

Welches Tier möchtest Du gerne mal streicheln?

Ari: Das ist definitiv mein Mischlingshund. Das Tier handelt und benimmt sich mehr wie ein Hund als viele Menschen es tun. Er ist ein großartiges Tier.

Riku: Meine „Schlange“ – haha. Nein, wieder nur ein Witz … oder bin ich es? Yeah, ich mag Tiere, speziell Hunde.

Bitte erzähl unseren Lesern sehr ausführlich etwas über die neue Veröffentlichung.

Ari: Wenn du das „Cavalcade“-Album meinst. Dies ist schon erhältlich. Ich denke, der beste Weg es zu beschreiben ist der, es Dir zu empfehlen, es Dir zu dann zu kaufen und es Dir anzuhören. Es gab einige Veränderungen in unserer Musik und das Lager teilt sich deswegen in zwei Teile. Du liebst oder hasst unseren neuen Stil. Kauf es und mach Dir Deine eigene Meinung.

Riku: … und das nächste wird sicherlich in eine ähnliche Richtung gehen wie „Cavalcade“, aber auch hier werden wir den neuen Album einige neue Elemente und Änderungen geben.

Wie sehen eure Zukunftspläne aus?

Ari: Jetzt ist unser Ziel so viele Shows und Touren wie möglich zu spielen. Und natürlich werden wir später an einem Punkt sein, an dem wir uns auf das zehnte Album konzentrieren werden. Es wird einige an neuen ungehörten und ungesehenen Material mit dem Album geben, es heißt also abwarten und Tee trinken. Cheers!

Riku: Wie Ari sagte, so viele Gigs und Touren wie nur möglich spielen und unser Album promoten. Du kannst Dir auch unser noch frisches Video zu „Cavalcade“ in unserem YouTube-Channel ansehen! Beers!

 

Werbung / Ad

 

Hits: 4

Teilen macht Freude / Sharing is caring:

Kommentare