Guano Apes - Proud Like A God XX
Reviews

Guano Apes – Proud Like A God XX CD Kritik

Teilen:
Guano Apes - Proud Like A God XX
Guano Apes – Proud Like A God XX

Guano Apes haben in den 90er-Jahren die Musikwelt ein wenig auf den Kopf gestellt, ein tolles Album abgeliefert und sich später aufgelöst respektiv in die berühmt berüchtigte Pause verabschiedet. Dann wieder zusammengefunden, schon wieder einige – eher poplastige – Alben veröffentlicht die auf Titel wie Offline und Bel Air hören.

Zwanzig Jahre nach dem Album Proud Like A God erscheint das Album erneut. Der neue Albumtitel wurde um zwei X ergänzt, die für die römische Zahl 20 stehen. Proud Like A God XX bietet wenig Neues, abgesehen von neu eingespielten Stücken und der einen oder anderen Coverversion (Bowies This Is Not America, Precious von Depeche Mode und Lose Yourself von Eminem).

Meine Erwartungshaltung gegenüber dem Album war gering und / oder nicht vorhanden. Ich habe mir nicht viel erhofft. Mag vielleicht auch an dem Umzugs liegen, weswegen die Review auch erst jetzt erscheint. Vielleicht lag es auch an dem, was andere Künstler meistens für Re-Releases / Jubiläumsversionen veröffentlichen. Das soll jetzt nicht negativ klingen, denn diese Veröffentlichungen können durchaus gut sein und beim Hören Spaß machen.

Und hier das ebenfalls so. Ich sehe keinen Grund der Band Guano Apes einen reinzuwürgen für ein Jubiläums-Release, was mit dem ursprünglichen Original-Longplayer mithalten und sogar noch weitere Stücke bietet, neu abgemischt und remastert wurde. Geht gut klar.

Werbung / Ad
Fazit
Review Datum
Reviewed Item
Guano Apes – Proud Like A God XX
Autoren-Rating
41star1star1star1stargray
Teilen:

Kommentare