News

„Großstadtrevier“: Dramatische Geiselnahme in der Jubiläumsfolge

Teilen:
© ARD/Thorsten Jander - "Großstadtrevier": Dramatische Geiselnahme in der Jubiläumsfolge
© ARD/Thorsten Jander – Geiselnahme in einer Schule: Rupert Glasnig (Aaron Hilmer, 2.v.r.) droht damit, seinen ehemaligen Lehrer Jan Pfeiffer (Andreas Schröders, r.) zu erschießen. Doch dann bringt Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) seine ehemalige Mitschülerin Clara (Rosmarie Röse, 2.v.l.) zu ihm.

News – Am Montag, den 22. Mai 2017, wird um 18:50 Uh im Ersten die 400. Episode der Serie „Großstadtrevier“ ausgestrahlt. Seit 30 Jahren wird der ARD-Klassiker schon ausgestrahlt. Die Geschichten vom Hamburger Kiez können es ganz schön in sich haben. Im Ersten informieren dann Daniel Schirmer (gespielt von Sven Fricke) und Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz) bei einem Besuch in einer Hamburger Schule über den Beruf des Polizisten – und erleben unfreiwillige Reise abseits des Alltags. Sie werden in der dramatischen Jubiläumsepisode „Hunde, die bellen“ (Drehbuch: Georg Lippert, Regie: Torsten Wacker) mit einer Geiselnahme in der Schule konfrontiert.

Der Inhalt sieht wie folgt aus: „Während Nina den Besuch als Teil ihres Jobs ansieht, belasten Daniel Erinnerungen an die eigene Schulzeit. Unter einem Vorwand verlässt er den Unterrichtsraum – und hört zufällig ein unterdrücktes Wimmern. Als er eine Klassentür öffnet, blickt er in den Lauf einer Pistole. Ein ehemaliger Schüler hat einen Lehrer als Geisel genommen. Der 17-Jährige scheint unter starkem Druck zu stehen und erhält offenbar Anweisungen per Handy. Daniel muss schnell reagieren, um zu verhindern, dass der Junge, der immer mehr die Kontrolle verliert, eine Wahnsinnstat begeht. Währenddessen sammeln Paul Dänning (Jens Münchow) und Piet Wellbrook (Peter Fieseler) einen streunenden Wachhund auf, als dessen Halter sich der Vater des jungen Geiselnehmers erweist. Dirk Matthies (Jan Fedder) muss seine ganze Erfahrung einsetzen, um dem Wachmann im Verhör die entscheidenden Informationen zur Tat in der Schule aus der Nase zu ziehen.“

Die Serie „Großstadtrevier“ wird von der Letterbox Filmproduktion produziert, die Produzentin ist Kerstin Ramcke. „Großstadtrevier“, montags um 18:50 Uhr im Ersten Im Internet: www.DasErste.de/revier.

Teilen:

Kommentare