(c) Jimmy Fontaine - B.o.B.
News

B.o.B. glaubt immer noch die Erde ist flach – und will es jetzt beweisen

Teilen:
(c) Jimmy Fontaine - B.o.B.
(c) Jimmy Fontaine – B.o.B.

Letzte Jahr nutzte der Rapper B.o.B. Twitter um auf dem Zug der sogenannten flat earther aufzuspringen. Und es scheint als sei er immer noch in Fahrt.

Kurze Anmerkung: flat earther glauben, dass die Erde flach ist.

Mittels einer GoFundMe Crowdfunding-Kampagne möchte der Musiker nun beweisen, dass die „Kurve“ – die Rundungen – der Erde sichtbar ist. Für die flat earther ist diese runde Sache eine wichtige Sache. Denn ihrer Meinung nach wäre die „Rundung“ sichtbarer für das menschliche Auge, wenn sie wirklich vorhanden wäre.

B.o.B. sagt in seiner Crowdfunding-Kampagne, dass er plant „mehrere Satelliten ins All zu schießen“ um zu beobachten. Und um zu beweisen, dass das, was die Wissenschaft und Technologie schon seit geraumer Zeit bewiesen hat, nun doch falsch ist. Alles was benötigt wird, ist eine „kleine Investition“ von 200.000 US-Dollar. Und natürlich die Abschussgenehmigung.

Seine Mission nennt sich „Show BoB The Curve“ und hat bis Montagnachmittag 255$ und 105 Shares bei Facebook erreicht. Mittlerweile (Stand: Dienstagabend nach 21 Uhr) hat die Kampagne über 800 Shares, fast 2000 Dollar und das Kampagnenziel wurde verfünffacht und beträgt daher 1.000.000 USD.

Große Namen gehören der Flat Earth Society an. Darunter Kyrie Irving, Tila Tequila und Sammy Watkins. Über 100.000 Follower hat die Flat Earth Society. Allerdings scheint ein nicht gerade geringer Teil dabei zu sein, um sich den einen oder anderen Spaß zu erlauben.

Werbung / Ad
Teilen:

Kommentare