Press "Enter" to skip to content

XMPP – Die einzige (richtige) Alternative zu Whatsapp

Already shared 1 times
Kontakte halten & Sicherheit - Zwei Dinge, die in XMPP vereint sind
Kontakte halten & Sicherheit – Zwei Dinge, die in XMPP vereint sind

Kurz bevor ich am 1. Dezember 2018 den Artikel mit den 8 Whatsapp-Alternativen (Spoiler es sind jetzt natürlich 9 Alternativen, damals waren es 8) geschrieben habe, kam die Meldung, dass es bald Werbung in Whatsapp geben sollte. So oder so war der Artikel natürlich überfällig. Die dortigen Alternativen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen eingepflegt. Nicht bedacht hatte ich damals XMPP. Deswegen werde ich nur einen kurzen Hinweis im oben genannten Artikel auf diesen Artikel dort einbringen. Denke, das verdient eine eigene Vorstellung.

Bei XMPP handelt es sich, meines Erachtens und nach etlichen Erkundigungen und Verfolgen von Diskussionen, um die einzige, wirkliche Alternative, die all das einhält, was Threema, Signal und Co versprechen. Sicherheit, Verschlüsselung, Privatsphäre, keine Weitergabe der Daten, keine Werbung und und und.

XMPP steht für Extensible Messaging and Presence Protocol – erweiterbares Nachrichten- und Anwesenheitsprotokoll). Früher auch unter dem Namen Jabber bekannt und ist ein offener Standard eines Kommunikationsprotokolls. Es gibt die Möglichkeit der Kommunikation zwischen 2 oder mehr Personen. Und auch die der Kommunikation über ein Feature namens Transport. Dies ermöglicht mit ICQ, IRC und einigen anderen Messengern zu kommunizieren.

Die Lösungen für die verschiedenen Versionen des Messengers sind unterschiedlich in Sachen Features. Da muss jede/r für sich die passende Lösung selbst finden und ein wenig probieren. Außerdem auch in verschiedenen Programmiersprachen geschrieben worden. Durch das Konzept „Ressourcen“ ist es auch möglich sich mehrmals am gleichen Server anzumelden. Daher kann man mit dem Smartphone ebenso online sein wie mit dem Laptop.

Damit kann Whatsapp am wenigsten punkten, doch bleiben die Menschen dort – wahrscheinlich – aus Gründen der Bequemlichkeit. Gleichzeitig sind sie aber am Meckern. Was denn nun? Das kann man sich mehrmals am Tag – berechtigterweise – fragen, hört man dergleichen.

Verschlüsselung & Sicherheit

Die Server-zu-Server-Verschlüsselung ist Standard, man sollte jedoch, um die höchst mögliche Sicherheit zu erreichen auch eine Client-zu-Client-Verschlüsselung aktivieren. Video und Audio-Chats sind ebenfalls möglich. Der einzige Klient bisher, der die Verschlüsselung einer solchen Kommunikation bisher unterstützt ist Jitsi. Zumindest bisher.

An dieser Stelle gibt es eine Liste mit XMPP-Klienten zu sehen, bei der auch ersichtlich ist, welches Betriebssystem unterstützt wird.

Instant Messaging in Java – The Jabber Protocols von Iain Shiegoka *JPC Werbelink*

Already shared 1 times