Kategorien
Artikel

10+ Fakten zum Circus Flic Flac

Der Circus Flic Flac gastiert in verschiedenen Städten, ist häufig auf Tour und das manches Mal gleichzeitig in verschiedenen Städten. Neben solchen Fragen ist der Besucher häufig auch an anderen Fakten interessiert. Wir haben hier einige zusammengetragen.

© Flic Flac Logo
© Flic Flac Logo

Die kleine Siedlung des Circusses wird innerhalb von drei Tagen ab- und wieder aufgebaut. Innerhalb der Aufbauten herrscht reges Treiben. So sind dort Straßen genau so zu finden wie Stromversorgungen, Zu- und Abwasserleitungen.

Auf dem Areal stehen Haupt-, Vor- und Backstagezelt. Alle im schwarz-gelben Design. Der Durchmesser des Hauptzeltes beträgt 42 Meter und es besteht aus circa 3500 m² PVC-Planen. „Zwei Rundbögen schultern das Gewicht des Zeltes in etwa 18 Metern Höhe“, heißt es in einer Info. Es finden darin rund 1450 Zuschauer auf Einzelstühlen Platz.

Die 500 Erdanker werden von Presslufthämmern in den Boden zwecks Befestigung getrieben. Auch muss niemand in den Zelten frieren. Das funktioniert dank Beheizung und Belüftung. Im Sommer wird hingegen für ausreichend frische Luft gesorgt.

Es gibt im Vorzelt einen gastronomischen Bereich und die Artisten besitzen als Backstage ein Zwei-Mast-Zelt, das auch als Garderobe dient.

Flic Flac beschäftigt laut eigenen Angaben 100 Mitarbeiter aus 20 Nationen – davon sind 35 Artisten (Stand 2019) aus 14 Ländern.

Zur Crew gehören außerdem Bühnen-, Sound- und Lichtanlagentechniker aber auch die Projektleitung und das Büro. Die Crew schläft in Wohnwagen, Wohnmobilen oder in knallgelben Einzelcontainern. Dusch- und Toilettencontainer gehören ebenfalls dazu.

Das Material wird für die Tour auf 46 Aufliegern gepackt und mit zwölf Zugmaschinen transportiert. Dann sind rund 700 Tonnen Equipment on the road.

Auf die Frage, wie lange es bis zum nächsten Programm dauert, weil Punxxx ja noch läuft aber beim Abschied eine neue Show in 2 Jahren angekündigt wurde, habe ich mich gefragt: Wie lange dauert das wohl? Wie funktioniert das? „Punxxx läuft seit 4. April 2019 und wird bis Anfang Januar 2021 laufen. Nach Möglichkeit mit nahezu unveränderten Künstlern. Die Folgeshow ist bereits in Planung. Und auch dafür werden die Artisten weltweit gecastet und engagiert. Flic Flac hat keine eigenen Nummern. Hier arbeiten ausschließlich internationale Top-Artisten, keine Familienmitglieder.“

Eine weitere Frage war: Wie lange das Design von Kostümen und Co dauert. „Die Kostüme für die Show fertigt unsere Designerin je nach Motto an. Das Logo und das gesamte CI entwickelte unser Designer. Vom ersten Entwurf bis zum Feinschliff können bis zu einem Jahr vergehen.“ (Anmerkung: CI steht hier für Corporate Identity; es bezeichnet alle Merkmale des firmeneigenen Designs, die genutzt werden, um sich von anderen ähnlichen Unternehmen abheben, hervorstechen lassen.)

Wie viel die Künstler ungefähr verdienen bleibt indes unbeantwortet. Sie sind selbstständig, das soll reichen.

In der Punxxx-Show gibt es eine feste Playlist, in der Lounge eine Dauerschleife, die ständig wechselt.

Der Live-Drummer auf der Punxxx-Tour gehört nur zur Punxxx-Show.

Gerade habe ich eine Playlist erwähnt für die Show, die stellte mir der Circus Flic Flac zur Verfügung. Wer sich einstimmen möchte, kann dies hier tun.

Intro
M.I.A. – Born Free
Paul Leonard-Morgan – Judgement Time
Ho99o9 – Street Power

Jonglage​ (Sdenek)
The Chemical Brothers – Dig Your Own Hole

David 1
Motörhead – Ace Of Spades

3G
Catnapp feat. Bungalovv – Mantis
Catnapp – Bring It Back To Me

Spiderman​ (Alex)
Cristobal Tapia De Veer – Nirvana
Cristobal Tapia De Veer – Fear Speedball
Ben Salisbury & Geoff Barrow – Estate
Jed Palmer – Old Bones

Antipoden​ (Romy)
Daf – Prinzessin
Daf – Verlieb dich in mich
Daf – Was ziehst du an heut’ Nacht?
Daf – Als wär’s das letzte Mal (Boys Noize Remix)

David 2 (Äpfel werfen)
Joe Cocker – You Can Leave Your Hat On

Pole​ (Olha)
Prince – Purple Rain

Duo-Strapaten​ (Julia & Dima)
Eigenkomposition Sam

Pausen-Act
Eigenkomposition Sam

Solo​ (Romain)
Mobius VanChocStraw – Move
Die Antwoord – I Fink U Freeky

Globe of Speed
Kyle Dixon & Michael Stein – Descent into the Rift
Eigenkomposition Sam

David 2 ​ (Luftballon-Sounds)
Kraftwerk – Radioactivity

Indian Pole​ (Sandeep)
Hans Zimmer – Mountains
Piotr Musial – For Honor! For Toussaint!

David 4​ (Ping Pong in Mund)
Marilyn Manson – Third Day Of A Seven Day Binge

Waterbowl​ (Alisa & Alina)
Leningrad – Nikola
FKA Twigs – Two Weeks

Coperlin Show​ (Dustin)
Pandora’s Box – Twentieth Century Fox
Lalo Schifrin – Theme From Enter The Dragon
Bus Stop & Carl Douglas – Kung Fu Fighting
The Boston Pops Orchestra & John Williams – Theme
Hit Co. Masters – Shadow Dancing

Holy Warriors
Eigenkomposition

Finale
Sigur Rós – Festival
The Hives – Come On!
Aphex Twin – Avril 14th
Ton Steine Scherben – Keine Macht für Niemand

Website

Tourdaten und Tickets gibt es hier(**)