Reviews

03:05 von andorra~atkins CD Kritik

Teilen:

(A Team)
Nach den Veröffentlichungen der beiden EPs „Kopfleuchten“ und „Kaskaden“ kommt mit „03:05“ die Zusammenfassung beider Silberscheiben als eine einzige, re-mastered und nun auch über das Sub-Label von Alveran RecordsA Team“. Mit beiden Veröffentlichungen feierte die Band sicherlich nicht nur im Underground, ich bin mir ziemlich sicher das dass nämlich auch Menschen außerhalb des Undergrounds mitbekommen haben.

Live immer ein Erlebnis, aber wen es Live noch nicht zu den Konzerten gezogen hat oder Menschen die schon auf den Konzerten waren aber eine Mitbringsel haben wollen für den ist die vorläufige Discographie schon was feines. Soundtechnisch hat sich jetzt nicht sooo umwerfend viel getan das ich jetzt aus alles Wolken fallen würde, aber wahrscheinlich ist es besser so, nicht alles glatt und schnieke poliert zu hören. Vielleicht ist es gerade das was a~a zu dem macht was sie sind. Herzgreifend.

Wie schon in den Reviews der beiden Veröffentlichungen erwähnt, es sind durchweg alle Songs hörbar und genießbar, die Texte gut geschrieben und sicherlich der ein oder andere Hit drauf. Meine persönlichen Favoriten sind „Gefühle“, „Crush Me“, „Girl I Feel“ und „Zwielicht“, melodiös melancholisch eben andorra~atkins.
Keep on rockin’!

Teilen:

Kommentare